Nachrichten Blaulicht
Kreis Olpe, 30. Dezember 2016

Polizei appelliert an Bürger

Alkoholkontrollen zum Jahreswechsel

Alkoholkontrollen zum Jahreswechsel
Foto: © piotr290 / Fotolia
Kreis Olpe. An Silvester und Neujahr wird die Kreispolizeibehörde Olpe wieder verstärkt Alkohol- und Drogenkontrollen im Straßenverkehr vornehmen.

„Wer sich mit Alkohol ans Steuer setzt, gefährdet nicht nur sich, sondern auch andere“, erklärte der Leiter der Direktion Verkehr, Hans-Jürgen Schüttler, zum anstehenden Jahreswechsel. „Wir werden in den folgenden Tagen rigoros gegen alkoholisierte oder unter Drogen stehende Verkehrsteilnehmer vorgehen und sie aus dem Verkehr ziehen.“ 

Die Erfahrung zeigt, dass sich trotz aller Appelle zu den Feiertagen am Jahresende viele mit Alkohol ans Steuer setzen. Erst wenn die Polizeikelle winkt, kommt dann das böse Erwachen: Blutprobe, Führerschein weg, Strafanzeige und alle damit verbundenen finanziellen Folgen! Noch schlimmer ist es, wenn Verkehrsunfälle durch Alkohol- oder Drogenkonsum verursacht werden, bei dem andere schwer verletzt oder sogar getötet werden.

Viele Autofahrer unterschätzen auch die Nachwirkungen ihres Alkoholkonsums nach einer durchzechten Nacht und setzen sich am nächsten Morgen noch mit reichlich Alkohol im Blut ans Steuer. Nach der Faustformel, dass nur ca. 0,1 Promille stündlich abgebaut werden, dauert es folglich 10 Stunden, bis eine Blutalkoholkonzentration von 1,0 Promille vom Körper verarbeitet wird. (LP) 
Die Polizei appelliert aus Gründen der Verkehrssicherheit an die Fahrzeugführer im Kreis Olpe:

- Fahren Sie nicht unter Alkoholeinfluss

- Lassen Sie die Finger von Drogen

- Lassen Sie Ihr Auto stehen, so lange sie nicht vollständig ausgenüchtert sind

Bildergalerie: Alkoholkontrollen zum Jahreswechsel