Nachrichten Blaulicht
Kreis Olpe, 09. September 2017

Olper Nachwuchs schneidet am besten ab

29. Kreisjugendfeuerwehrtag in Olpe mit 190 Teilnehmern

Geschwindigkeit, Kondition und Teamgeist waren bei den Jugendlichen gefordert.
Geschwindigkeit, Kondition und Teamgeist waren bei den Jugendlichen gefordert.
Fotos: Nils Dinkel
Olpe/Kreis Olpe. Wille, Teamgeist und Geschick waren am Samstag, 9. September, beim 29. Kreisjugendfeuerwehrtag (KJFWT) im Kampf gegen die Zeit gefordert. Zahlreiche Jugendliche beteiligten sich an den Wettkämpfen, die nach der Begrüßung und einem Grußwort von Landrat Frank Beckehoff im und rund um das Gerätehaus in Olpe starteten. Ausrichter des Kreisjugendfeuerwehrtages war der Kreis Olpe. Platz eins sicherte sich die Gruppe Olpe 1, die unter anderem auch den Pokal für den besten Gesamteindruck gewann.
Die etwa 190 Teilnehmer hatten verschiedenste Aufgaben in Gruppen zu meistern. Die Beteiligung der einzelnen Feuerwehren war ziemlich hoch. 15 von 21 Jugend-Abteilungen der Feuerwehren im Kreis Olpe folgten der Einladung nach Olpe. Vertreter aller sieben Kommunen nahmen teil.

Der Kreisjugendfeuerwehrwart Bernd Koch lobte das Engagement der jungen Ehrenamtler: „Die Jugendarbeit und das Ehrenamt an sich sind schon sehr wichtig“, und sieht den Kreis Olpe gut aufgestellt: „Wichtig sind nicht nur die Jugendwehren. Wir haben die ersten Kinderfeuerwehren in Hünsborn und Olpe. Veranstaltungen wie heute führen dazu, dass sich die Jugendlichen mit dem Umgang am technischen Gerät auseinandersetzen“, sagte Koch. Wichtige Aspekte seien außerdem die Förderung der Arbeit in einer Gruppe und das kommunal übergreifende Kennenlernen. Von "Schlauchstafette" bis "Hindernislauf"Auf der Tagesordnung standen turnusgemäß die Wettkämpfe „Knotenbock“, bei der schnellstmöglich eine „offene Wasserentnahmestelle“ herzurichten war, und die Disziplin „Schlauchstafette“, wo die Teilnehmer gegen die Zeit C-Schlauch Dralle ausrollen und anschließend auf einer Länge von 120 Metern zusammenkuppeln mussten. Außerdem traten die Teams gegenseitig zum „Hindernislauf“ an, wo Schnelligkeit und Geschicklichkeit mit feuerwehrtechnischem Gerät auf einer Laufstrecke gefragt waren. Abgerundet wurde der Wettbewerb von einem Zusatzspiel, dass sich die Olper Wehr ausgedacht hatte. Die einzige Voraussetzung an die Veranstalter ist, dass das Spiel in einer Gruppe von neun Personen gespielt werden muss. Auch beim diesjährigen Spiel, wo ein Turm mit Seilen hochgebockt werden musste, waren Schnelligkeit, Geschick und Teamgeist gefordert. Ziel: Keine Fehler im Kampf gegen die Zeit machenBei allen Spielen mussten die Teams gegen die Zeit kämpfen. Gleichzeitig galt es, Fehler zu vermeiden. Auch das Benehmen der Kameraden wurde bewertet. So erhielt jedes Team bei der Durchführung eine Bewertung in Sachen ordentliches Auftreten. Das wurde am Ende der Veranstaltung gesondert ausgezeichnet.

Abschließend wurden die Ergebnisse notiert und ausgewertet. Die jeweils drei Erstplatzierten eines jeden Spiels erhielten einen Pokal und eine Urkunde. Außerdem wurde ein Gesamtsieger gekürt, worauf alle Teams hinarbeiteten. Das Siegerteam erhielt einen Wanderpokal.

Ziel des KJFWT, der erstmals im Jahr 1977 in Wenden ausgerichtet wurde, ist neben dem Wettkampfgedanken auch, den Umgang mit feuerwehrtechnischem Gerät zu üben. Weiterhin soll dadurch die Zusammenarbeit in der Gruppe gefördert werden. Außerdem lernen sich die Jugendlichen an diesem Tag kommunalübergreifend kennen. Bis 1992 fand der Tag jährlich statt. Seither findet er im Zwei-Jahres-Turnus immer in einer anderen Kommune statt. 444 Mitglieder in der NachwuchsabteilungDie Jugendfeuerwehren im Kreis Olpe zählen aktuell 444 Mitglieder (Stand: 31. Dezember 2016). In den Städten und Gemeinden gibt es 21 Jugendfeuerwehrgruppen. Die Kameraden werden derzeit von etwa 40 Jugendfeuerwehrwarten betreut. 
Die Gewinner:
Schlauchstafette:

1. Platz Olpe 1
2. Platz Drolshagen 1
3. Platz Lennestadt 1

Hindernislauf:

1. Platz Olpe 1
2. Platz Kirchhundem
3. Platz  Drolshagen 1

Zusatzspiel:

1. Platz Attendorn 1
2. Platz Lennestadt 1
3. Platz Drolshagen 1

Knotenbock:

1. Platz Olpe 1
2. Platz Attendorn 1
3. Platz Lennestadt 1

Gesamteindruck:

1. Platz Olpe 1
2. Platz Attendorn 2
3. Platz Drolshagen 3

Tagessieger:

1. Platz Olpe 1
2. Platz Drolshagen 1
3. Platz Lennestadt 1
Ein Artikel von Nils Dinkel

Bildergalerie: 29. Kreisjugendfeuerwehrtag in Olpe mit 190 Teilnehmern