Nachrichten Blaulicht
Kreis Olpe, 05. September 2017

16 Neuzugänge verstärken die Kreispolizeibehörde Olpe

16 neue Beschäftigte wurden bei der Kreispolizeibehörde Olpe begrüßt.
16 neue Beschäftigte wurden bei der Kreispolizeibehörde Olpe begrüßt.
Foto: Kreispolizeibehörde Olpe
Olpe. Polizeidirektor Diethard Jungermann, Abteilungsleiter der Polizei, konnte am Freitag, 1. September, 16 neue Beschäftigte bei der Kreispolizeibehörde Olpe begrüßen. Beim Empfang im Olper Polizeigebäude zeigte er sich erfreut über die Verstärkung und hieß die neuen Kollegen willkommen.
Er wies die Neulinge auf die Vorteile einer Verwendung in einer eher ländlich strukturierten Region hin, in der die Polizei und ihre Beschäftigten bei der überwiegenden Mehrheit der Bevölkerung noch ein hohes Ansehen genießen. Gleichzeitig verband er die Begrüßung mit der Aufforderung an die neuen und Mitarbeiter, sich professionell und bürgerorientiert für die Sicherheit der Bürger im Kreis Olpe einzusetzen.

Für eine kleine Polizeibehörde wie die KPB Olpe gab es nach fünf Neuzugängen im vergangenen Jahr mit den 16 neuen Polizeibeschäftigten in diesem Jahr eine große Zahl an Neuzugängen. Die Anzahl war aber auch nach Personalverlusten notwendig, vor allem durch Pensionierungen in der jüngeren Vergangenheit. Bei den Neuzugängen handelt es sich um 15 Polizeibeamtinnen und -beamte sowie eine Regierungsbeschäftigte. Ablegung des Amtseids Die Mehrzahl der Beamten sind direkt nach dem erfolgreichen Bestehen ihres Bachelor-Studiums zur KPB Olpe versetzt worden und werden in ihrer Erstverwendung an den drei Wachstandorten in Olpe, Lennestadt und Attendorn eingesetzt. Die frisch gebackenen Kommissare konnten bei ihrer Begrüßung im Olper Polizeigebäude auch gleich feierlich ihren Amtseid ablegen.
(LP)

Bildergalerie: 16 Neuzugänge verstärken die Kreispolizeibehörde Olpe