Nachrichten Blaulicht
Kirchhundem, Kirchhundem, 22. August 2016

Feuerwehr Kirchhundem im Einsatz: Personen befreit und Straßenlaterne entfernt

Zwei Unfälle innerhalb kürzester Zeit

Zwei Unfälle haben sich innerhalb kürzester Zeit in der Gemeinde Kirchhundem ereignet.
Zwei Unfälle haben sich innerhalb kürzester Zeit in der Gemeinde Kirchhundem ereignet.
Symbolfoto: Nils Dinkel
Zwei Unfälle haben sich in der Nacht auf Montag innerhalb kürzester Zeit in der Gemeinde Kirchhundem ereignet. Bei dem einen kamen zwei Personen, bei dem zweiten eine Straßenlaterne zu Schaden.

Gegen 0.45 Uhr ging bei den Löschgruppen Kirchhundem und Oberhundem, beim Rettungsdienst und bei der Polizei der Notruf ein: Bei einem Unfall auf der L713 aus Richtung Albaum kurz vor Würdinghausen seien zwei Personen in einem Pkw eingeklemmt. Aus bisher unbekannter Ursache war der Wagen auf den Seitenstreifen geraten, dort gegen ein Verkehrsschild geprallt und auf die Seite geschleudert.

Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, konnte die erste Person aus dem Pkw befreit und in ein Krankenhaus gebracht werden. Die zweite Person war noch im Fahrzeug eingeschlossen und musste von der Feuerwehr mit größter Vorsicht befreit werden. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die L713 für gut anderthalb Stunden voll gesperrt. Etwa 30 Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst waren im Einsatz. Gefahr für den Verkehr Als sich die Kameraden der Löschgruppe Kirchhundem auf den Rückweg zum Feuerwehrgerätehaus machten, wurden sie zum nächsten Einsatz gerufen: Im Kreuzungsbereich L728 Kirchhundem-Altes Feld sei eine Straßenlaterne umgeknickt. Demnach war ein Pkw gegen die Laterne gefahren, so dass diese quer über der Fahrbahn hing – eine Gefahr für den Straßenverkehr.

Die hinzu gerufene Polizei nahm sofort die Ermittlungen auf. Die Kameraden der Feuerwehr trennten die Laterne mit einem Trennschleifer ab und sicherten die Elektronik. Während des halbstündigen Einsatzes waren 15 Kräfte der Feuerwehr sowie die Polizei vor Ort. Der Einsatz konnte gegen 3.15 Uhrbeendet werden. (LP)

Bildergalerie: Zwei Unfälle innerhalb kürzester Zeit