Nachrichten Blaulicht
Kirchhundem, 23. März 2017

Zerstörungswütige Einbrecher im Schwimmbad Oberhundem

Zerstörungswütige Einbrecher im Schwimmbad Oberhundem
Symbolfoto: Nils Dinkel
Oberhundem. In der Nacht auf Donnerstag, 23. März, sind Unbekannte in das Gebäude des Schwimmbads „Bad am Rothaarsteig“ in Oberhundem eingebrochen. Sie entwendeten lediglich einen geringen Bargeldbetrag, richteten dafür aber Sachschäden im mittleren vierstelligen Bereich an.
Die Einbrecher waren durch das Aufhebeln einer Außentür in den Sauna- und Wellnessbereich gelangt. Sie durchsuchten die Räume, brachen eine Geldkassette ohne Inhalt auf und hebelten zudem einen kleinen Tresor von der Wand. Den Sage ließen sie jedoch ungeöffnet am Tatort zurück.

Anschließend öffneten die Täter eine Glasschiebetür im Gebäude  gewaltsam und gelangten in den Bereich des Hallenbads. Auch hier hebelten sie einen Tresor von der Wand, ließen aber auch diesen ungeöffnet liegen. Aus der aufgebrochenen Registrierkasse entwendeten die Täter schließlich einen geringen Bargeldbetrag in Höhe von circa 150 Euro. Sie hinterließen jedoch erhebliche Schäden an den aufgebrochenen Türen und Behältnissen in Höhe von etwa 5000 Euro. Von den Tätern fehlt derzeit jede Spur.

Zeugen, die in der Tatnacht verdächtige Beobachtungen im Bereich des Schwimmbads gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiwache Lennestadt (Tel.: 0 27 23/ 92 69 52 00) oder einer anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.
(LP)

Bildergalerie: Zerstörungswütige Einbrecher im Schwimmbad Oberhundem