Nachrichten Blaulicht
Kirchhundem, 25. August 2017

63-Jähriger rutscht gegen entgegenkommendes Auto

Unfall auf der L553: Motorradfahrer und Sozius nach Sturz schwer verletzt

Unfall auf der L553: Motorradfahrer und Sozius nach Sturz schwer verletzt
Symbolfoto: Matthias Clever
Oberhundem. Zwei Schwerverletzte und Sachschäden in Höhe von 12.500 Euro sind die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls, der sich am Freitagnachmittag, 25. August, auf der L553 zwischen dem Rhein-Weser-Turm und Oberhundem. ereignete. Die Straße ist derzeit (Stand: 15.40 Uhr) voll gesperrt.
Ein 63-jähriger Motorradfahrer aus Oberhausen hatte gegen 13.25 Uhr die abschüssige und kurvige Landstraße vom Rhein-Weser-Turm kommend in Fahrtrichtung Oberhundem befahren. Sein 28-jähriger Sohn saß als Sozius auf der Sitzbank. Ausgangs einer Rechtskurve verlor er aus bislang unbekannter Ursache die Kontrolle über das Zweirad. Er stürzte auf die Fahrbahn, rutschte über den Asphalt auf den Gegenfahrstreifen und prallte gegen einen entgegenkommenden Pkw. 

Sowohl der Vater als auch sein mitfahrender Sohn erlitten bei dem Sturz schwere Verletzungen. Der Rettungsdienst und ein Notarzt des Kreises Olpe waren vor Ort im Einsatz. Der Fahrzeugführer wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik transportiert, der Sohn mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Straße derzeit gesperrt An dem Motorrad entstanden Schäden in Höhe von 12.500 Euro, der entgegenkommende Pickup wurde nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Während der notärztlichen Versorgung der Verletzten, der Bergung des Motorrads und der polizeilichen Unfallaufnahme wurde die L 553 voll gesperrt. Die Sperrung werde „noch einige Zeit in Anspruch nehmen“, teilte die Polizei mit.
(LP)

Bildergalerie: Unfall auf der L553: Motorradfahrer und Sozius nach Sturz schwer verletzt