Nachrichten Blaulicht
Kirchhundem, 21. November 2017

Feuerwehr befreit Fahrer

Lkw kommt in Hofolpe von der B517 ab

Update: Lkw kommt in Hofolpe von der B517 ab
Foto: privat
Hofolpe. Unmittelbar am Ortseingang von Hofolpe ist am Dienstagmittag, 21. November, ein Lkw von der B517/Hofolper Straße abgekommen. Der Lastkraftwagen überquerte die Fahrbahn, landete im Straßengraben und blieb hier auf einer Schräge auf der Fahrerseite liegen. Die Feuerwehr musste den Fahrer aus dem Führerhaus befreien.
Der Sattelschlepper hatte Kranelemente geladen, die vom Abriss der Pastoratsbrücke stammten. Der 46-jährige Fahrer war mit den Kranelementen zunächst von der Baustelle über die B 517 in Richtung Altenhundem gefahren, um zu wenden. Als er nach Hofolpe zurückkehrte, geriet seine Ladung in einer Rechtskurve am Ortseingang von Hofolpe ins Rutschen. Die verrutschte Ladung zog den kompletten Sattelzug nach links von der Fahrbahn und eine abschüssige Böschung herunter.

Hier kippte der Lkw komplett um und landete in der angrenzenden Wiese. Der Fahrer musste von der Feuerwehr Kirchhundem befreit werden, die die Windschutzscheibe des Führerhauses einschlug. Der 46-Jährige erlitt leichte Verletzungen und wurde vorsorglich ins Krankenhaus transportiert.

Am Sattelzug und den aufgeladenen Kranelementen entstanden nach ersten Schätzungen Schäden in Höhe von etwa 50.000 Euro. Die Fahrbahn musste für mehrere Stunden halbseitig und während der Bergung des Sattelzugs und seiner Ladung für etwa eine Stunde voll gesperrt werden.
(LP)

Bildergalerie: Lkw kommt in Hofolpe von der B517 ab