Nachrichten Blaulicht
Kirchhundem, 19. Oktober 2016

Polizei sucht Fahrer eines roten Pickups

Fußgängerin angefahren und geflüchtet

Fußgängerin angefahren und geflüchtet
Symbolfoto: Matthias Clever
Kirchhundem. Ein bislang noch unbekannter Autofahrer flüchtete am Dienstag, 18. Oktober, von der Unfallstelle an der Hundemstraße in Kirchhundem, nachdem er dort eine Fußgängerin angefahren und verletzt hatte.

Die 23-jährige Frau aus Kirchhundem stand gegen 12.20 Uhr auf dem Gehweg an der Bushaltestelle in Höhe des Kirchhundemer Rathauses. Aus den dortigen Parkboxen setzte ein Pkw zurück und stieß mit dem Heck gegen die Schulter der 23-Jährigen. Sie konnte mit Mühe einen Sturz verhindern, zog sich dennoch leichte Verletzungen zu, die ambulant im Krankenhaus behandelt wurden. Der Autofahrer fuhr einfach in Richtung Würdinghausen davon, ohne anzuhalten und sich um die Verletzte zu kümmern. Fahndung bleibt erfolglos Bei dem Pkw soll es sich um einen roten Pickup (Pkw mit offener Ladefläche) gehandelt haben. Ob der Zusammenstoß von dem Fahrzeugführer bemerkt wurde, konnte die Verletzte nicht angeben. Die Fahndung nach dem flüchtigen Fahrzeug blieb bislang erfolglos.

Zeugen, die Angaben zu dem flüchtigen Pickup und dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiwache Lennestadt unter Tel.: 0 27 23 / 92 69 52 00 oder einer anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. (LP)

Bildergalerie: Fußgängerin angefahren und geflüchtet