Nachrichten Blaulicht
Kirchhundem, Kirchhundem, 12. Juli 2016

16 neue Sprechfunker

Die neuen Sprechfunker mit Lehrgangsleiter und Brandoberinspektor Peter Grotmann (links) und dem stellvertretenden Leiter der Feuerwehr, Gemeindebrandinspektor Jörg Dobernig (rechts).
Die neuen Sprechfunker mit Lehrgangsleiter und Brandoberinspektor Peter Grotmann (links) und dem stellvertretenden Leiter der Feuerwehr, Gemeindebrandinspektor Jörg Dobernig (rechts).
Foto: Pressestelle Feuerwehr Kirchhundem
Vor kurzem endete der Lehrgang „Sprechfunker im Brandschutzdienst" bei der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Kirchhundem. Brandoberinspektor Peter Grotmann hatte den Lehrgang geleitet. In 24 Unterrichtsstunden ließen sich 16 Brandbekämpfer an zwei Wochenenden im Feuerwehrgerätehaus in Kirchhundem zum „Sprechfunker" ausbilden.

Schwerpunkt des Lehrgangs war die neue Digitalfunktechnik mit der umfassenden Gerätekunde, den unterschiedlichsten Funkgruppen im Kreis Olpe, dem Aufbau und der Funktionsweite des Sprechfunkverkehrs im DMO- und TMO-Betrieb sowie die Repeater- und Gateway-Funktion.

Rechtsgrundlagen, physikalische Grundlagen, Navigation und Kartenkunde lehrten Peter Grotmann und sein Ausbilder-Team die Teilnehmer ebenfalls. In praktischen Übungen setzten die Feuerwehrleute das gelernte Wissen um, das außerdem bei einer theoretischen Prüfung abgefragt wurde. Alle Teilnehmer bestanden den Lehrgang. (LP)
Die Absolventen
Alexander Rieke (Brachthausen), Julian Bröcher, Felix Patt (beide Heinsberg), Christain Behle, Heiko Jaspers, Simon Krahl, Fabian Schleime (alle Kirchhundem), Jonas Kellermann, Philipp Kellermann, Christian Roick (alle Silberg), David Färber (Welschen Ennest), Dominik Grünewald, Fabian Haase, Manuel Haase, Andreas Ibsch, Alexander Jaspers, Bastian Jaspers (alle Wirme).

Bildergalerie: 16 neue Sprechfunker