Nachrichten Blaulicht
Finnentrop, 09. März 2018

Kriminalpolizei ermittelt

Update: Feuerwehr löscht brennenden Geldautomaten in Heggen

Update: Feuerwehr löscht brennenden Geldautomaten in Heggen
Heggen. Feuer in der Volksbank-Geschäftsstelle an der Hauptstraße in Heggen: Die örtliche Feuerwehr hat am frühen Freitagmorgen, 9. März, einen Brand in einem Geldautomaten gelöscht. Brandbekämpfer und Rettungsdienst stellten während des Einsatzes sicher, dass für die Menschen, die in dem Mehrfamilienhaus über der Bankfiliale wohnen, keine Gefahr bestand. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und vermutet eine Verpuffung als Brandursache.
Um 3.55 hatte die Kreisleitstelle die Feuerwehr alarmiert. Im Verkaufsraum der Volksbank brannte ein Geldautomat „unter starker Rauchentwicklung“, wie die Feuerwehr Heggen mitteilt. Ein Atemschutztrupp löschte die Flammen mit einem C-Rohr, ehe die Brandbekämpfer mit einem Hebel- und Brechwerkzeug den Automaten aufbrach, um auch die Glutnester hinter der Verkleidung löschen zu können. Dabei kam auch eine Wärmebildkamera zum Einsatz. Mit einem Hochleistungslüfter wurde der laut Feuerwehr stark verqualmte Raum anschließend belüftet.

Gegen 5 Uhr war der Feuerwehreinsatz inklusive Aufräumarbeiten beendet. Die Feuerwehr Heggen war mit drei Fahrzeugen und 18 Kameraden ausgerückt, zudem war die Feuerwehr Bamenohl mit der Drehleiter und drei Brandbekämpfern vor Ort. Auch der Rettungsdienst des Kreises Olpe und die Polizei waren im Einsatz. Zeugen hören Knallgeräusche Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. „Der Vorraum ist durch den Brand stark verrußt worden, es ist erheblicher Sachschaden entstanden“, sagte Michael Klein von der Kreispolizeibehörde am Morgen auf LokalPlus-Anfrage. Aus einer am Vormittag veröffentlichten Pressemitteilung geht hervor, dass die Bewohner eines umliegenden Mehrfamilienhauses gegen 3.35 Uhr „durch zwei laute Knallgeräusche“ geweckt worden seien.

Ein Zeuge beobachtete laut Polizei zwei Personen, die von der Bankfiliale im Erdgeschoss in Richtung Hauptstraße geflüchtet und in einen dunklen BMW eingestiegen seien. Da anschließend Rauch aus der Bankfiliale aufgestiegen sei, habe der Zeuge umgehend die Feuerwehr gerufen. Die Polizei vermutet, dass eine „Manipulation“ an dem Geldautomaten eine Verpuffung ausgelöst hat. Nach bisherigem Ermittlungsstand sei es den Tätern nicht gelungen, Geld zu entwenden.Schadenssumme liegt nicht vorEine genaue Schadenssumme ist bislang nicht bekannt. Die Fahndung nach den Flüchtenden verlief bisher negativ. Die Polizei bittet um Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen unter der Telefonnummer 0 27 61/9 26 90 oder an jede andere Polizeidienststelle. Die Ermittlungen dauern an.
Ein Artikel von Sven Prillwitz

Bildergalerie: Update: Feuerwehr löscht brennenden Geldautomaten in Heggen