Nachrichten Blaulicht
Finnentrop, 28. November 2016

Betrunkener 42-Jähriger gibt an, angefahren worden zu sein

Unklarer Hintergrund für Sturzverletzungen

Unklarer Hintergrund für Sturzverletzungen
Symbolfoto: Nils Dinkel
Finnentrop. Ein betrunkener 42-Jähriger hat sich in der Nacht zu Sonntag bei ei-nem Sturz Verletzungen an Gesicht und Händen zugezogen. Weil der Hintergrund des Vorfalls unklar ist, sucht die Polizei Zeugen.

Gegen Mitternacht hatte der Mann sich telefonisch bei der Polizei gemeldet und angegeben, er sei angefahren worden. Nachdem Beamte an der angegebenen Stelle keinerlei Hinweise auf ein Unfallgeschehen hatten finden können, suchten sie den 42-Jährigen im Krankenhaus Attendorn auf. Hier stellten sie bei dem Gestürzten einen starken Alkoholisierungsgrad fest. Ein Alko-Test ergab, dass der Mann rund 2 Promille Alkohol im Blut hatte. Der Geschädigte gab an, er sei von Bamenohl aus in Richtung Lennestadt gegangen, habe von der Seite einen Schlag gespürt und sei daraufhin auf die Fahrbahn gestürzt. Eine Person oder ein Fahrzeug habe er nicht gesehen.

Als der Mann weitere Angaben machte, wechselten die Unfallörtlichkeiten, so dass bei der Polizei Zweifel hinsichtlich des angeblichen Unfallgeschehens aufkamen. Ein plausibler Grund für die Verletzungen an den Händen und im Gesicht könnte auch ein alkoholbedingter Sturz sein.

Zeugen, die hierzu Angaben machen können werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Durchwahl 02761/ 92 69 - 0 zu melden (24-Stunden-Erreichbarkeit).
(LP)

Bildergalerie: Unklarer Hintergrund für Sturzverletzungen