Nachrichten Blaulicht
Finnentrop, 09. Februar 2017

36-Jähriger rutscht mit Pkw gegen und unter Sattelauflieger

Tödlicher Autounfall in Frielentrop

Tödlicher Autounfall in Frielentrop
Symbolfoto: Nils Dinkel
Frielentrop. Ein 36-jähriger Autofahrer ist an Mittwochabend, 8. Februar, im Industriegebiet Frielentrop bei einem Verkehrsunfall ohne Fremdeinwirkung ums Leben gekommen. Der Finnentroper kam nach ersten Erkenntnissen der Polizei von der Industriestraße ab und prallte ungebremst gegen und unter einen geparkten Sattelauflieger. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Die Ermittlungen dauern an.
Gegen 19 Uhr hatte der 36-jährige Finnentroper mit seinem Pkw die Industriestraße befahren. Zeugen, die sich zu diesem Zeitpunkt innerhalb einer Firmenhalle bei der Arbeit befanden, hätten „zunächst ein Fahrzeug mit hoher Motordrehzahl vorbeifahren und unmittelbar darauf einen lauten Knall“ gehört, heißt es im Polizeibericht. Daraufhin seien die Angestellten nach draußen gelaufen und hätten festgestellt, dass ein Auto unter einen am Fahrbahnrand geparkten Sattelauflieger gefahren war. Weil Flammen aus dem Motorraum des Fahrzeugs schlugen, holten die Mitarbeiter mehrere Feuerlöscher aus der Firma und löschten den beginnenden Brand ab.

Die hinzugerufene Feuerwehr musste den eingeklemmten Fahrzeugführer mit Schneidwerkzeug aus dem insbesondere im Dachbereich stark deformierten Fahrzeugwrack befreien. Der Notarzt hatte bereits zuvor den Tod des offenbar unmittelbar nach dem Aufprall verstorbenen Fahrzeugführers festgestellt.

Nach ersten Erkenntnissen der aufnehmenden Beamten „war der Fahrzeugführer auf der mit Straßenlaternen gut ausgeleuchteten, trockenen Straße und auf gerader Strecke ohne erkennbaren Grund nach rechts von der Fahrbahn“ abgekommen, teilt die Polizei weiter mit. Der Autofahrer sei mit seinem Pkw ungebremst gegen den ordnungsgemäß abgestellten Auflieger geprallt und unter diesen gerutscht. Die Ermittlungen dauern an.
(LP)

Bildergalerie: Tödlicher Autounfall in Frielentrop