Nachrichten Blaulicht
Finnentrop, 14. September 2017

Ölspur im Kreisverkehr Heggen: Autofahrer rutscht in Blumenbeet

Ölspur im Kreisverkehr Heggen: Autofahrer rutscht in Blumenbeet
Symbolfoto: © benjaminnolte / Fotolia
Heggen. Am Mittwochabend, 13. September, befuhr ein 30-Jähriger um 19.15 Uhr mit seinem VW Golf den Kreisverkehr der Attendorner Straße/Hauptstraße in Heggen in Fahrtrichtung Attendorn. Beim Einfahren in den Kreisverkehr konnte er aufgrund von Fahrbahnglätte plötzlich weder lenken noch bremsen und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Pkw fuhr geradeaus über den Randstein in das mittig im Kreisverkehr befindliche Blumenbeet.
Ein 54-jähriger Traktorfahrer, der zuvor den Kreisel befahren hatte, bemerkte kurz zuvor, dass etwas mit seiner Lenkung nicht stimmte. Er stellte dann fest, dass offenbar im Kreisel ein Schlauch der Hydraulik geplatzt war. Offenbar war die Glätte durch das ausgelaufene Hydrauliköl auf die regennasse Fahrbahn entstanden. Der Verursacher begab sich zur Unfallstelle und wartete hier gemeinsam mit dem Pkw-Fahrer auf die informierte Polizei.

Das nicht mehr fahrbereite Auto musste abgeschleppt werden. Der Löschzug Heggen kümmerte sich um die Reinigung der Fahrbahn. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1600 Euro. Der Pkw-Fahrer wurde bei dem Aufprall leicht verletzt.
(LP)

Bildergalerie: Ölspur im Kreisverkehr Heggen: Autofahrer rutscht in Blumenbeet