Nachrichten Blaulicht
Finnentrop, 06. September 2018

Feuerwehr Heggen rückt zu Gartenhüttenbrand aus

Feuerwehr Heggen rückt zu Gartenhüttenbrand aus
Foto: Feuerwehr Heggen
Heggen. Die Heggener Feuerwehr ist am frühen Donnerstagmorgen, 6. September, um 1.51 Uhr von der Leitstelle Olpe per Meldeempfänger und Sirene mit dem Stichwort „Feuer 2 – Gartenhüttenbrand“ an die Hülschotter Straße alarmiert worden.
Unweit des Feuerwehrgerätehauses brannte auf der Rückseite eines Wohnhauses eine Gartenhütte mit Flachdach. Die Feuerwehr Heggen rückte mit HLF 10 und TLF 3000 aus, der ELW blieb zur Einsatzleitung am Gerätehaus. Während das HLF 10 von der Hülschotter Straße aus das Feuer bekämpfte fuhr das TLF 3000 über Kümhofs Wiese auf die Rückseite des Gebäudes, um von dort aus einen Löschangriff aufzubauen.

Insgesamt wurde die Gartenhütte mit 3 C-Strahlrohren abgelöscht. Es kamen drei Trupps unter Atemschutz im Innen- und Außenangriff zum Einsatz. Während der Löscharbeiten wurde die Wasserversorgung durch Leitungen vom Hydranten gesichert. Um alle Glutnester zu beseitigen mussten im Verlauf des Einsatzes einige Wellblechplatten vom Dach der Hütte entfernt werden. Brandursache unklarDie Löschgruppe Heggen war mit HLF 10, TLF 3000 und ELW 1 und 26 Kameraden im Einsatz. Außerdem vor Ort waren die Kreispolizeibehörde Olpe mit einem Fahrzeug sowie der Rettungsdienst des Kreises Olpe mit einem RTW. Zur Brandursache sowie dem entstandenen Schaden kann die Feuerwehr keine Angaben machen.
(LP)

Bildergalerie: Feuerwehr Heggen rückt zu Gartenhüttenbrand aus