Nachrichten Blaulicht
Finnentrop, 06. April 2017

Busfahrer auf der K5 bei Heggen mit Softairwaffen beschossen

Busfahrer auf der K5 bei Heggen mit Softairwaffen beschossen
Symbolfoto: Prillwitz
Heggen. Am Dienstagnachmittag, 4. April, hatten zwei Jugendliche den Fahrer eines Schulbusses auf seiner Fahrt auf der Kreisstraße K 5 zwischen Heggen und Hülschotten mit Softairwaffen beschossen.
Der 18-jährige Fahrer konnte auf seiner Fahrt erkennen, dass kurz vor Hülschotten zwei Personen aus einer Entfernung von etwa 20 Metern mit Softairwaffen auf ihn schossen. Zwei abgeschossene Kunststoffkugeln trafen den Fahrer durch seine geöffnete Seitenscheibe am Arm und seiner Wange. Dabei wurde er glücklicherweise nur minimal verletzt. Es entstanden keine Sachschäden.  

Die Fahndung nach den beiden Schützen verlief bislang erfolglos. Die Polizei ermittelt wegen eines Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Körperverletzung. Der Fahrer beschrieb die beiden Täter als Kinder oder Jugendliche im Alter zwischen 12 und 15 Jahren mit blonden Haaren. Sie waren mit dunkler Oberbekleidung bekleidet. Sie gaben die Schüsse von einem Lagerplatz oberhalb der Straße Kerschlade ab. Sachdienliche Hinweise an die Polizeiwache Attendorn (Tel. 0 27 22/92 69 53 00) oder jede andere Polizeidienststelle.
(LP)

Bildergalerie: Busfahrer auf der K5 bei Heggen mit Softairwaffen beschossen