Nachrichten Blaulicht
Drolshagen, 05. Dezember 2016

Polizei bezweifelt Überfall auf Betrunkenen

Polizei bezweifelt Überfall auf Betrunkenen
Symbolfoto: Nils Dinkel
Benolpe. In der Nacht zu Samstag, 3. Dezember, wurde eine Streife um 0.50 Uhr nach Benolpe zu einer hilflosen Person gerufen.
Bei Eintreffen erklärte der deutlich alkoholisierte 23-Jährige, er habe den Abend auf einer Feier in Belmicke verbracht, könne sich aber an den Ablauf nicht mehr genau erinnern. Nach der Feier sei er in Benolpe an der Rheinlandstraße hinter einer Hecke wach geworden, an der er offenbar zuvor eingeschlafen sei. Auf dem nun erneut angetretenen Weg in Richtung Drolshagen sei er im Bereich „Vorm Heiensiepen“ plötzlich von mehreren Personen angegriffen worden, die dort von einem Grundstück kamen.

Es habe sich um mindestens drei Personen gehandelt, alle etwa 30 Jahre alt, die nach seinen Angaben grundlos auf ihn einschlugen und ihn traten. Danach habe er festgestellt, dass eine mitgeführte Trainingshose und die Geldbörse mit knapp 80 Euro Bargeld, EC-Karte und persönlichen Papieren fehlen. Ob diese bei dem Angriff abhanden kamen, konnte der vermeintlich Geschädigte allerdings nicht sagen. Äußerlich keine Verletzungen feststellbar Ein um 1.25 Uhr durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von knapp 1 Promille Blutalkohol. Äußerlich war der junge Mann unverletzt und auch die Kleidung wies keinerlei Verschmutzung oder Kampfspuren auf. In dem laut Polizei „unklaren Sachverhalt“ sind weitere Ermittlungen und Befragungen erforderlich.

Bildergalerie: Polizei bezweifelt Überfall auf Betrunkenen