Nachrichten Blaulicht
Drolshagen, 29. November 2017

Ölspur löst dreistündigen Feuerwehr-Einsatz in Iseringhausen aus

In zwei Bächen errichtete die Feuerwehr sogenannte Ölsperren.
In zwei Bächen errichtete die Feuerwehr sogenannte Ölsperren.
Foto: Feuerwehr Drolshagen
Iseringhausen. Ausgelaufenes Dieselöl hat den Löschzug Iseringhausen am Sonntag, 26. November, knapp drei Stunden lang beschäftigt.
Wie die Feuerwehr Drolshagen auf ihrer Facebook-Seite mitteilt, wurde gegen 12.30 Uhr eine Ölspur gemeldet, die sich von der Grenze zur Gemeinde Wenden über eine Strecke von 2,5 Kilometern und bis hinein nach Iseringhausen gezogen habe. In der Ortschaft seien gleich mehrere Straßen verunreinigt gewesen. Die Brandbekämpfer sicherten die Straße ab und beauftragten ein Fachunternehmen mit der Reinigung der Fahrbahn.

Das sei allerdings nur ein Teil des Einsatzes gewesen, denn eine unbekannte Menge Dieselöl sei auch in einen Bach gelaufen. Aus diesem Grund errichtete die Feuerwehr nach Rücksprache mit der angeforderten Unteren Wasserbehörde des Kreises Olpe für ein paar Tage sogenannte Ölsperren in der Brachtpe und der der Iser. Mögliche Umweltschäden sollten damit so gering wie möglich gehalten werden.
Die Ölspur zog sich laut Feuerwehr über mehrere Kilometer und durch mehrere Straßen.
(LP)

Bildergalerie: Ölspur löst dreistündigen Feuerwehr-Einsatz in Iseringhausen aus