Nachrichten Blaulicht
Drolshagen, 01. Mai 2017

Motoradfahrer verletzt sich bei Ausweichmanöver

Motoradfahrer verletzt sich bei Ausweichmanöver
Symbolfoto: Nils Dinkel
Husten. Ein 49-jähriger Motorradfahrer war am Sonntagnachmittag, 30. April, gegen 17.40 Uhr auf der K37 im Bereich Husten unterwegs. Als er eine langgezogene Linkskurve schnitt und auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs geriet, kam ihm ein Pkw entgegen.

Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, steuerte der Kradfahrer sein Motorrad nach rechts, kam von der Fahrbahn ab und fuhr eine fünf Meter tiefe Böschung herunter. Durch den Unfall wurde der 49-Jährige nach Polizeiangaben „erheblich verletzt“.
(LP)

Bildergalerie: Motoradfahrer verletzt sich bei Ausweichmanöver