Nachrichten Blaulicht
Drolshagen, 20. Oktober 2019

Jahreshauptübung

Feuerwehr Drolshagen rettet Personen aus brennendem Gebäude

Bei der Übung musste eine Person aus dem Gebäude befreit werden.
Bei der Übung musste eine Person aus dem Gebäude befreit werden.
Foto: Catriona Rath
Drolshagen. Trotz strömenden Regens hat am Samstagnachmittag, 19. Oktober, die Jahreshauptübung der Freiwilligen Feuerwehr in Drolshagen stattgefunden. Zwei Löschzüge aus Drolshagen und ein Löschzug aus Iseringhausen mit insgesamt 60 Einsatzkräften und Helfern vom DRK Drolshagen und der RUND-Gruppe DLRG Drolshagen zeigten den Zuschauern ihr Können.

Um 15.15 Uhr dröhnten die Sirenen als Zeichen der Alarmierung los. Das Alarmstichwort lautete hierbei „Feuer3Y“ (Feuer mit Menschenleben in Gefahr). Kurze Zeit später fuhren schon die ersten Einsatzwagen auf das Gelände der Firma MAS.  

Das Szenario: Durch einen technischen Defekt an einem elektrischen Gerät waren der Bürotrakt und in die Produktionshalle in Brand geraten. Außerdem mussten einige Personen aus dem Gebäude gerettet werden.Rettung von Menschenleben und Brandbekämpfung Die Freiwillige Feuerwehr Drolshagen war mit ihrem Einsatzwagen, einem Hilfeleistungslöschfahrzeug, den Löschgruppenfahrzeugen, einer Drehleiter, einem Rüstwagen und einem Mannschaftstransportfahrzeug zur Einsatzstelle gefahren.

Die Freiwillige Feuerwehr aus Iseringhausen rückte mit dem Hilfeleistungslöschfahrzeug, dem Tanklöschfahrzeug 4000 und einem Mannschaftstransportfahrzeug an. Monteur steckt auf dem Dach fest Beim Eintreffen der Rettungskräfte war das gesamte Obergeschoss schon verraucht. Eine Person war dort eingeschlossen und musste gerettet werden. Auch auf dem Dach war noch ein Monteur, der auf Grund des Brandes nicht mehr durch die Dachluke ins Gebäude zurückkehren konnte. Die Produktionshalle stand ebenfalls in Brand. Fast alle Mitarbeiter hatten das Gebäude fluchtartig verlassen, doch eine Person wurde vermisst.
Die Einsatzleitung hatte Brandinspektor Volker Klühspies. Er bildete vier Einsatzabschnitte. Der erste EA kümmerte sich um den Bürotrakt und wurde geleitet von Brandoberinspektor Jörg Baranek. Ihre Aufgabe bestand darin, die Person aus dem Bürotrakt über eine tragbare Leiter zu retten.

Zeitgleich wurde der Monteur über eine Drehleiter vom Hallendach gerettet. Anschließend wurde das Feuer im Bürotrakt gelöscht. Damit sich der Brand sich nicht weiter ausbreiten konnte, löschten die Blauröcke auch auf der Rückseite des Gebäudes. Den zweiten Einsatzabschnitt leitete Brandinspektor Bernd Koch. Die Aufgaben bestanden aus der Menschenrettung, der Brandbekämpfung von innen und außen und der Entrauchung des Gebäudeteils.

Die Wasserversorgung übernahm der dritte Einsatzabschnitt unter der Leitung von Hauptbrandmeisters Clemens Schürholz.

Fabian Reuber (Zugführer DRK) übernahm die vierte Abschnittsführung. Die Aufgaben bestanden in der Einrichtung eines Behandlungsplatzes, der Patientenbehandlung, der Betreuung Betroffener und dem Transport zum Behandlungsplatz. Rettung von Leib und Leben erfolgreich Bei der Jahresabschlussübung waren 60 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr im Einsatz. Früher fand diese Übung als Abschlussprüfung zum Ende des Sommers statt, bevor die Feuerwehrleute wieder in die Schule gingen und die Außenübungen vorbei waren, berichtete der stellvertretende Pressesprecher Benjamin Stracke.

Einsatzleiter Brandinspektor Volker Klühspies zeigte sich zufrieden mit dem Einsatz. Die Übung sei erfolgreich verlaufen. Bis auf die Errichtung der offenen Wasserentnahmestelle gab es auch keine Probleme. Zur Sicherheit hätten sie auch einen Hydranten angeschlossen. Der Bach habe zu wenig Wasser gehabt und sie mussten durch einen Schacht an das tiefere Wasser gelangen, da der Saugkorb genügend Wasserhöhe benötigt, um das Wasser anpumpen zu können, erklärte Klühspies. „Die Jahreshauptübung ist ein toller Beweis des hohen Leistungsstandards unserer Feuerwehr“, lobte Bürgermeister Ulrich Berghof. Die Feuerwehr wäre fähig, im Ernstfall Leib und Leben zu retten.
Ein Artikel von Catriona Rath

Ausbildung in Drolshagen und Umgebung


Valentina Muja
Auszubildende zur Industriekauffrau
Bye bye Portsmouth!

Hallo zusammen,

nun ist unser vierwöchiges Auslandspraktikum zuende und wir machen uns auf den Weg nach Deutschland. 
In den vier Wochen haben wir eine Menge erlebt und konnten vieles mitnehmen. Wir haben viele ne...

#weiterlesen
Sascha Burghaus - Geschäftsführer
Sascha Burghaus
Geschäftsführer
WIR SIND AUCH AM START!

Wir von HAMBL freuen uns darauf, ab sofort auch persönlich auf hashtag-ausbildung.de vertreten zu sein 😍

Viele spannende Beiträge konnten wir schon über unser beliebtes G.E.D.A.N.K.E® Training oder auch den...

#weiterlesen
Tessa Trapp - Auszubildende Industriekauffrau
Tessa Trapp
Auszubildende Industriekauffrau
Sternmotor von unserem Azubi Luca

Hi, mein Name ist Luca und ich bin 17 Jahre alt. Derzeit befinde ich mich im zweiten Ausbildungsjahr zum Industriemechaniker bei #BERGHOFF. Die Berufsschule in Attendorn besuche ich zwei Mal pro Woche.

Neben meinen täglichen Arbeiten in u...

#weiterlesen

Bildergalerie: Feuerwehr Drolshagen rettet Personen aus brennendem Gebäude