Nachrichten Blaulicht
Drolshagen, 13. Juni 2018

65-Jähriger vorläufig festgenommen

Drolshagener sticht bei einem Streit in Altena mit einem Messer zu

Die Polizei nahm den Mann aus Drolshagen nach der Messerattacke vorläufig fest.
Die Polizei nahm den Mann aus Drolshagen nach der Messerattacke vorläufig fest.
Symbolfoto: Nils Dinkel
Altena/Drolshagen. Ein Streit über Fehlverhalten im Straßenverkehr hat am Dienstag, 12. Juni, zu einer Schlägerei auf einem Supermarkt-Parkplatz in Altena geführt. Einer der beiden Beteiligten kommt aus Drolshagen – und ging mit einem Messer auf sein Gegenüber los.
Wer sich im Straßenverkehr falsch verhalten haben soll, teilt die Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis nicht mit. Beide Männer sollen ihre Fahrzeuge auf dem Parkplatze eines Supermarkts abgestellt und sich zunächst verbal gestritten haben. Dann habe der 63-jährige Pkw-Fahrer aus Drolshagen mit einem Messer auf seinen Widersacher eingestochen und diesen verletzt. Dennoch habe der 53-Jährige aus Nachrodt dem Drolshagener „zwei gezielte Faustschläge“ auf die Nase versetzt.

Der Verletzte begab sich laut Polizei zur Polizeiwache in Altena und erstattete Anzeige gegen den 65-Jährigen, der vorläufig festgenommen wurde. Die Ermittlungen dauern an. Die Polizei bittet Zeugen des Vorfalls um Hinweise zum Geschehen auf dem Parkplatz. Die beiden Streithähne wurden jeweils in Krankenhaus gebracht.
(LP)

Bildergalerie: Drolshagener sticht bei einem Streit in Altena mit einem Messer zu