Nachrichten Blaulicht
Drolshagen, 16. April 2017

Drolshagen: Wohnungsbrand in Doppelhaushälfte

Drolshagen: Wohnungsbrand in Doppelhaushälfte
Foto: Feuerwehr Drolshagen
Drolshagen. Zu einem Wohnungsbrand im inneren einer Doppelhaushälfte war die Feuerwehr Drolshagen am frühen Morgen des Ostersonntages, 16. April, ausgerückt. Gegen 5 Uhr alarmierte die Kreisleitstelle die Feuerwehr Drolshagen.
Als diese an der Einsatzstelle eintraf, schlugen bereits Flammen aus dem ersten Obergeschoss und drohten auf den Dachstuhl überzugreifen. Ein Trupp von Feuerwehrleuten ging unter Atemschutz unmittelbar in das Gebäude. Alle Personen konnten das Gebäude noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr verlassen. Unter Einsatz der Drehleiter wurde ein Übergreifen des Feuers auf den Dachstuhl verhindert.

Weitere Feuerwehrleute löschten das Gebäude von außen und kühlten eine angrenzende Garage. Gegen 6 Uhr war der Band gelöscht. Trotz des schnellen Eingreifens entstand erheblicher Sachschaden. Insgesamt waren 8 Fahrzeuge mit rund 40 Feuerwehrleuten im Einsatz. Neben dem Löschzug Drolshagen waren auch eine Einheit aus Iseringhausen, die zuvor zu einem in Brand geratenen Osterfeuer ausgerückt waren, ein Rettungswagen des Märkischen Kreises und die Polizei an der Einsatzstelle.
(LP)

Bildergalerie: Drolshagen: Wohnungsbrand in Doppelhaushälfte