Nachrichten Blaulicht
Attendorn, 23. Dezember 2016

Unfallverursacher stellt sich

Unfallverursacher stellt sich
Symbolfoto: Nils Dinkel
Attendorn. In der Nacht auf Freitag, 23. Dezember, meldete ein Zeuge dem Wachhabenden der Wache in Attendorn gegen 2.05 Uhr, er habe soeben eine Unfallstelle festgestellt. Offenbar sei an der Straße Askay ein Stromkasten umgefahren worden. Kurze Zeit später stellte sich der Unfallverursacher.

Gegen 2.20 Uhr erschien ein 23-Jähriger in Begleitung seines Vaters auf der Wache. Der junge Mann erklärte, er sei zwischen 0.30 und 1 Uhr mit seinem Pkw auf der Benzstraße unterwegs gewesen, habe im Kreisverkehr Benzstraße/ Gutenbergstraße/ Askay die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und anschließend nach dem Überfahren des Gehweges den Telefon-Verteilerkasten neben der Fahrbahn überfahren.

Durch den Unfall wurde der Pkw schwer beschädigt. Beide Reifen der Beifahrerseite waren platt und der Unfallverursacher fuhr auf den Felgen nach Hause. Nachdem er seinen Vater informiert hatte, fuhr dieser mit ihm zur Wache, um das Unfallgeschehen dort anzuzeigen. Da der Unfallverursacher unter Alkoholeinfluss stand, waren Blutentnahme und Führerscheinsicherstellung nach dem Verdacht einer Trunkenheitsfahrt und der kurzfristigen Unfallflucht unvermeidbar. Der Sachschaden wird auf insgesamt 4.000 Euro geschätzt. (LP)

Bildergalerie: Unfallverursacher stellt sich