Nachrichten Blaulicht
Attendorn, 11. März 2019

Schneebedeckte Straße

Schwerer Verkehrsunfall mit drei Verletzten auf der K 17

Die Feuerwehr musste eine Person aus seinem Fahrzeug befreien.
Die Feuerwehr musste eine Person aus seinem Fahrzeug befreien.
Foto: Kai Osthoff
Repe. Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Montag, 11. März, auf der K 17 zwischen den Ortsteilen Bremge und Repe ereignet. Hierbei verletzten sich zwei Fahrzeuginsassen leicht, ein weiterer schwer.
Ein 19-Jähriger hatte gegen 7.15 Uhr die Biggeseestraße in Fahrtrichtung Olpe befahren. In einer langgezogenen Rechtskurve geriet er kurz vor dem Abzweig Bürberg nach links in den Gegenverkehr und prallte dort mit dem Fahrzeug eines 49-Jährigen zusammen. Durch die Kollision wurde der junge Fahrer in seinem Pkw eingeklemmt. Die Feuerwehr befreite ihn mit hydraulischen Geräten aus seinem Fahrzeug.

Rettungskräfte brachten ihn anschließend nach Siegen in ein Krankenhaus. Sein Beifahrer sowie der Unfallgegner wurden mit leichten Verletzungen nach Olpe gebracht. Die Straße war zum Unfallzeitpunkt schneebedeckt. Eine teilweise Sperrung der K 17 wurde gegen 9.15 Uhr wieder aufgehoben. Ein Abschleppunternehmen lud beide Fahrzeuge auf.

Der Gesamtschaden beläuft sich auf 5000 Euro. Wegen eines starken Schneeschauers konnte der Transport nicht mit dem ebenfalls eingesetzten Rettungshubschrauber erfolgen.
(LP)

Bildergalerie: Schwerer Verkehrsunfall mit drei Verletzten auf der K 17