Nachrichten Blaulicht
Attendorn, 21. Juli 2017

Polizeikontrolle: Ohne Führerschein in Ennest unterwegs

Fahrzeugführer konnte Führerscheinübergabe nicht abwarten
Symbolfoto: Nils Dinkel
Attendorn. Ein 32-Jähriger ist am Donnerstagabend, 20. Juli, um 23.05 Uhr mit seinem Seat an der Mühlenschlader Straße in Ennest angehalten worden. Hierbei stellte die Polizei fest, dass er lediglich eine Bescheinigung über das Ablegen der Führerscheinprüfung vorlegen konnte.
Eine Fahrerlaubnis war aber noch nicht erteilt und ein Führerschein noch nicht ausgehändigt worden. Die Weiterfahrt wurde daher untersagt. Ihm und der Fahrzeughalterin, die ihm den Pkw überlassen hatte, drohen nun Anzeigen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis bzw. Zulassen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Das Ablegen der theoretischen und praktischen Führerscheinprüfung berechtigt (noch) nicht zum Führen von Kraftfahrzeugen im öffentlichen Verkehrsraum. Erst der Verwaltungsakt der Erteilung der Fahrerlaubnis und die Übergabe des Führerscheins berechtigen hierzu. In vielen Fällen vergehen zwischen den Prüfungen und dem Antrag auf Erteilung der Fahrerlaubnis noch ein paar Tage und manchmal auch noch ein paar Wochen, zum Beispiel wenn jemand das vorgesehen Mindestalter noch nicht erreicht hat. Insofern muss man also nach dem Ablegen der Prüfungen noch ein wenig Geduld aufbringen, bis man den Führerschein in der Hand hält.
(LP)

Bildergalerie: Polizeikontrolle: Ohne Führerschein in Ennest unterwegs