Nachrichten Blaulicht
Attendorn, 17. August 2017

Polizei zieht volltrunkene Radfahrerin in St. Claas aus dem Verkehr

Volltrunkene Radfahrerin aus dem Verkehr gezogen
Symbolfoto: Nils Dinkel
St. Claas. Sie war sogar nicht mehr in der Lage, in das Alkoholtestgerät zu pusten: Eine 48-jährige Radfahrerin ist am Mittwochnachmittag, 16. August, volltrunken von der Polizei angehalten worden.
Eine Verkehrsteilnehmerin hatte beobachtet, wie eine 48-jährige Radfahrerin aus Attendorn in Schlangenlinien den Hügelweg in St. Claas befuhr. Die Zeugin bemerkte, wie die Radfahrerin die gesamte Fahrbahnbreite benötigte, um vorwärts zu kommen. 

Sie stieß schließlich auf ihrer Fahrt gegen eine Bordsteinkante und kam zu Fall. Beim Sturz blieb sie unverletzt. Auch an ihrem Fahrrad entstanden keine Schäden.

Die herbeigerufenen Polizeibeamten stellten jedoch fest, dass die 48-Jährige volltrunken war. Da sie nicht mehr in der Lage war, in das Alkoholtestgerät zu pusten, wurde ihr auf Anordnung des zuständigen Amtsgerichts eine Blutprobe entnommen.
(LP)

Bildergalerie: Polizei zieht volltrunkene Radfahrerin in St. Claas aus dem Verkehr