Nachrichten Blaulicht
Attendorn, 08. März 2017

Nach Unfall geflüchtet: Zeuge informiert die Polizei

Nach Unfall geflüchtet
Symbolfoto: Nils Dinkel
Attendorn. Ein Fahrzeugführer ist am Dienstag, 7. März, um 13 Uhr zum Zufallszeugen einer Unfallflucht geworden. Er meldete den Vorfall, bei dem ein Autofahrer ein Verkehrszeichen umgefahren hatte, der Polizei.
Der 42-jährige Zeuge gab an, dass er auf der Kölner Straße/ Am Zollstock hinter einem anderen, auf der Linksabbiegerspur vor der Ampel wartenden Pkw stand. Als die Ampel auf Grün umsprang, beschleunigte der Vorausfahrende seinen Smart so stark, dass sich das Fahrzeug drehte und gegen ein Verkehrszeichen stieß. Dieses fiel um. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher, ohne anzuhalten, auf der Kölner Straße in Gegenrichtung stadtauswärts.

Der Zeuge konnte sich einen Teil des Kennzeichens merken und beschrieb den Fahrer als jungen Mann mit dunklen, kurzen Haaren. An der Unfallstelle konnte eine Streife bei der Unfallaufnahme diverse Fahrzeugteile sicherstellen, die von dem Unfallfahrzeug, einem grauen Smart, stammen.

Der Schaden an dem Schild wird auf 100 Euro geschätzt. Die Ermittlungen des Verkehrskommissariats dauern an. Hinweise nehmen das Verkehrskommissariat in Attendorn (PHK Manfred Strotkemper, Tei. 02722/92 69 4121, zur Bürodienstzeit) oder die Leitstelle in Olpe (24-Stunden-Erreichbarkeit unter Tel. 02761/ 92 69 - 2550) entgegen.
(LP)

Bildergalerie: Nach Unfall geflüchtet: Zeuge informiert die Polizei