Nachrichten Blaulicht
Attendorn, 03. Februar 2017

Ihnestraße: Wendemanöver endet mit Zusammenstoß

Autofahrer bei Wendemanöver leicht verletzt
Symbolfoto: Nils Dinkel
Attendorn. Ein 22-jähriger Autofahrer aus Lüdenscheid hat sich am Donnerstagnachmittag, 3. Februar, bei einem Verkehrsunfall auf der Ihnestraße leichte Verletzungen zugezogen. Ein Wendemanöver eines vor ihm Fahrenden hatte die Kollosion verursacht.
Ein 52-Jähriger aus Olpe war mit seinem Pkw gegen 16.40 Uhr von der L 539 aus Richtung Attendorn kommend auf die Ihnestraße in Richtung Meinerzhagen abgebogen. Unmittelbar hinter dem Einmündungsbereich wendete er sein Fahrzeug, um von der L 539 wieder nach rechts in Richtung Olpe abzubiegen.

Mit diesem Manöver wollte er nach Angaben der Polizei schneller die Baustelle an der Ihnebrücke passieren, da sich vor der Baustellenampel eine längere Schlange gebildet hatte. Beim Wenden übersah er jedoch einen nachfolgenden 22-jährigen Autofahrer. Trotz Vollbremsung konnte dieser den Zusammenstoß mit dem wendenden Fahrzeug nicht mehr verhindern.

Bei der Kollision verletzte sich der 22-Jährige leicht. Der Gesamtschaden an den beiden Fahrzeugen beträgt etwa 8000 Euro.

Bildergalerie: Ihnestraße: Wendemanöver endet mit Zusammenstoß