Nachrichten Blaulicht
Attendorn, 06. April 2018

Unfallbeteiligte leicht verletzt

Frontalzusammenstoß: Autofahrerin gerät in Gegenverkehr

Frontalzusammenstoß: Autofahrerin gerät in Gegenverkehr
Symbolfoto: © benjaminnolte / Fotolia
Attendorn. Eine 52-jährige Autofahrerin ist am Donnerstag, 5. April, auf der Finnentroper Straße in den Gegenverkehr geraten und ungebremst mit einem ihr entgegen kommenden Pkw kollidiert. Glück im Unglück: Die Unfallbeteiligten wurden dabei lediglich leicht verletzt.
Die 52-Jährige aus Attendorn war gegen 16.24 Uhr mit ihrem Skoda etwa 200 Meter hinter der Einmündung Biggen nach links von ihrer Fahrspur abgekommen. Sie prallte frontal gegen den BMW einer 22-Jährigen aus Finnentrop. Ein Zeuge, der vor der BMW-Fahrerin fuhr, konnte noch ausweichen und leistete nach dem Unfall erste Hilfe.

Durch den heftigen Aufprall wurde der BMW von der Fahrbahn geschleudert und durchbrach den neben der Fahrbahn befindlichen Metallzaun zu einem Firmengelände. Der Skoda wurde an der Fahrzeugfront erheblich beschädigt, der BMW erlitt Totalschaden.

Da sich laut Polizei keine plausiblen sonstigen Gründe für das Abkommen von der Fahrbahn ergaben, wurde wegen des Verdachts der Ablenkung das Mobiltelefon der Unfallverursacherin sichergestellt, um zu überprüfen, ob dies zum Unfallzeitpunkt genutzt wurde. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt 15.000 Euro. Beide PKW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.
(LP)

Bildergalerie: Frontalzusammenstoß: Autofahrerin gerät in Gegenverkehr