Nachrichten Blaulicht
Attendorn, 01. November 2016

Feuerwehr befreit Frau aus verrauchter Wohnung

Feuerwehr befreit Frau aus verrauchter Wohnung
Symbolfoto: Barbara Sander-Graetz
Attendorn. Großer Blaulicht-Einsatz an der Dortmunder Straße: Einsatzkräfte der Attendorner Feuerwehr haben am späten Montagabend, 31. Oktober, eine Frau aus einer verrauchten Wohnung gerettet.
Nachbarn hatten das Piepen von Rauchmeldern aus der Wohnung eines Mehrfamilienhauses gehört, eine Rauchentwicklung bemerkt und den Notruf gewählt. Die Feuerwehr, die wenige Minuten nach der Alarmierung (22.18 Uhr) vor Ort war, brach die Wohnungstür gewaltsam auf und rückte mit einem Trupp unter Atemschutz in die verrauchte Wohnung im Erdgeschoss vor. Eine weibliche Person wurde in der Wohnung aufgefunden, gerettet und an den Rettungsdienst übergeben.

Ursächlich für die Rauchentwicklung waren nach Angaben der Feuerwehr kokelnde Speisen auf dem Herd. Die Wohnung wurde mittels Lüftern rauchfrei gemacht und an die Polizei übergeben.

Neben dem Löschzug Attendorn, der mit sechs Fahrzeugen und 35 Einsatzkräften ausgerückt war, waren der Rettungsdienst des Kreises Olpe mit zwei Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug sowie die Polizei vor Ort.
(LP)

Bildergalerie: Feuerwehr befreit Frau aus verrauchter Wohnung