Nachrichten Blaulicht
Attendorn, 06. April 2017

Verursacher unter Drogeneinfluss

Drei Verletzte bei Unfall auf der L512 bei Hohenhagen

Bei einem Verkehrsunfall bei Hohenhagen verletzten sich drei Personen leicht. Die beteiligten Fahrzeuge wurden teils erheblich beschädigt.
Bei einem Verkehrsunfall bei Hohenhagen verletzten sich drei Personen leicht. Die beteiligten Fahrzeuge wurden teils erheblich beschädigt.
Foto: Kreispolizeibehörde Olpe
Hohenhagen. Drei Leichtverletzte und 7000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Mittwochnachmittag, 5. April, auf der L 512 bei Hohenhagen. Der Verursacher hatte sein Fahrzeug unter Drogeneinfluss gesteuert.
Der Unfallhergang: Ein 19-jähriger Autofahrer aus Drolshagen befuhr die Landstraße in Richtung Attendorn und beabsichtigte in Höhe des Biggegrills in Hohenhagen nach links auf die K 13 in Richtung Dumicke abzubiegen. Beim Abbiegen übersah er jedoch einen entgegenkommenden 49-jährigen Autofahrer aus Attendorn. Beim heftigen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurde der Pkw des 49-Jährigen gegen einen Pkw geschleudert, dessen 84-jähriger Fahrer aus Richtung Dumicke kam und an der Einmündung angehalten hatte.

Bei der Kollision zogen sich der 19-jährige Unfallverursacher, der 49-jährige Autofahrer und seine 55-jährige Beifahrerin leichte Verletzungen zu. Alle drei Verletzten wurden vom Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht, die sie nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnten. An den drei beteiligten Pkw entstanden Schäden in Höhe von circa 7000 Euro. Zwei Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Blutprobe im KrankenhausBei der Befragung des 19-jährigen Unfallverursachers ergaben sich Hinweise auf den Einfluss von Drogen. Ein Drogentest ergab, dass der junge Fahrer unter dem Einfluss von Cannabis und Amphetamin stand. Daher wurde ihm im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen.
(LP)

Bildergalerie: Drei Verletzte bei Unfall auf der L512 bei Hohenhagen