Nachrichten Blaulicht
Attendorn, 05. Dezember 2016

Autofahrer meldet Unfall nachträglich

Autofahrer meldet Unfall nachträglich
Symbolfoto: Nils Dinkel
Helden. Am Samstagvormittag, 3. Dezember, meldete ein 28-Jähriger der Polizei gegen 10 Uhr einen Verkehrsunfall, den der Anrufer in der Nacht gegen 3 Uhr verursacht hatte.
Hiernach war er in der Nacht auf dem ansteigenden Verbindungsweg von Niederhelden in Richtung Helden in einer Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen großen Naturstein geprallt. Danach war er zunächst zu Fuß nach Hause gegangen, hatte am Morgen aber nachträglich den Unfall gemeldet, da der Stein durch den Aufprall um fünf Meter verschoben worden war.

Hierdurch wurde auch der Pkw schwer beschädigt und sollte nun abgeschleppt werden. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der 28-Jährige deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Seine Behauptung, er habe erst nach dem Unfall Alkohol getrunken, führte dazu, dass ihm auf richterliche Anordnung zwei Blutproben zur Überprüfung der „Nachtrunkbehauptung“ entnommen wurden. Der Sachschaden beträgt 21.000 Euro.
(LP)

Bildergalerie: Autofahrer meldet Unfall nachträglich