Nachrichten Blaulicht
Attendorn, 27. Dezember 2017

Mann und seine Cousine wehren sich gegen Beamte

Autofahrer leistet Widerstand - Polizisten verletzt

Autofahrer leistet Widerstand - Polizisten verletzt
Symbolfoto: Nils Dinkel
Attendorn. Eine Alkoholfahne wurde einem Autofahrer am Dienstagabend, 26. Dezember, gegen 22.30 Uhr auf einem Tankstellengelände an der Heldener Straße zum Verhängnis.
Eine aufmerksame Zeugin hatte nicht nur den Alkohol gerochen, sie beobachtete auch, wie der Mann in seinem Pkw mit quietschenden Reifen in Richtung Burg Schnellenberg davon fuhr. Die benachrichtigte Polizei konnte den Mann an seiner Halteranschrift in Helden ermitteln. Uneinsichtig und aggressiv Darüber war der Mann sichtlich unerfreut: Bei der Kontrolle zeigte er sich wenig einsichtig und sehr aggressiv. Da er einen Alkoholtest ablehnte, sollte dem 26-Jährigen eine Blutprobe entnommen werden. Der Aufforderung, sich auszuweisen, kam er nicht nach und griff stattdessen einen Polizisten an. Als die Beamten ihm Handfesseln anlegen wollte, wehrte er sich und verletzte dabei zwei Polizisten leicht.

Damit nicht genug: Gleichzeitig störte die 39-jährige Cousine des Mannes die Maßnahmen der Polizei und versuchte zu verhindern, dass er mitgenommen wurde. Sie wurde „zur Verhinderung weiterer Straftaten“ festgenommen und ins Polizeigewahrsam nach Olpe gebracht. Ein Alkoholvortest ergab bei ihr einen Wert von 0,54 Promille. Anzeige erstattet Bei dem Heldener entnahm ein Arzt eine Blutprobe. Beide wurden nach Beendigung der Maßnahmen wieder entlassen. Die Beamten schrieben Anzeigen unter anderem wegen einer Trunkenheitsfahrt und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.
(LP)

Bildergalerie: Autofahrer leistet Widerstand - Polizisten verletzt