Nachrichten Blaulicht
Attendorn, 09. Oktober 2017

Attendornerin täuscht Straftat vor und missbraucht Notruf

32-Jährige täuscht Straftat vor und missbraucht Notruf
Symbolfoto: Nils Dinkel
Attendorn. Eine 32-Jährige aus einem zur Stadt Attendorn gehörenden Dorf hat sich am Sonntagabend, 8. Oktober, um 18.58 Uhr per Nortuf 110 gemeldet, bei ihr sei eingebrochen worden.

Eine Streife stellte an der Wohnung zwar eine beschädigte Fensterscheibe fest, weitere Hinweise auf einen Einbruch ergaben sich jedoch nicht. Im Rahmen der Ermittlungen vor Ort erklärte ein Zeuge, die Anruferin habe die Scheibe in einem Beziehungsstreit selbst mit einer Gießkanne eingeworfen. Es folgte eine Strafanzeige wegen Missbrauch von Notrufen und Vortäuschen einer Straftat.
(LP)

Bildergalerie: Attendornerin täuscht Straftat vor und missbraucht Notruf