Nachrichten Blaulicht
Attendorn, Attendorn, 17. Juni 2016

Alarmanlage und Zeuge verscheuen Einbrecher

Alarmanlage verscheucht Einbrecher
Symbolfoto: Matthias Clever
Am frühen Freitagmorgen, 17. Juni, ist ein unbekannter Täter bei dem Versuch gescheitert, in ein Sportgeschäft in der Attendorner Innenstadt einzubrechen.

Der Unbekannte machte sich gegen 4.30 Uhr an der Eingangstür des Geschäfts an der Niedersten Straße zu schaffen und löste durch den Aufbruchversuch die Alarmanlage aus. Nahezu gleichzeitig meldete ein Zeuge, der auf dem Weg zur Arbeit am Tatort vorbeikam, der Polizei den verdächtigen Mann vor dem Sportgeschäft.

Beim Eintreffen der von ihm alarmierten Polizeibeamten war der gescheiterte Einbrecher nicht mehr am Tatort. Er war geflüchtet, bevor er die Eingangstür gewaltsam öffnen konnte. Die Fahndungsmaßnahmen blieben in der Nacht ohne Erfolg. Die eingesetzten Polizisten stellten am Tatort fest, dass der unbekannte Mann Hebelspuren an der Eingangstür des Sportgeschäfts hinterlassen hatte. Die Schäden belaufen sich auf etwa 200 Euro.

Der Zeuge beschrieb den Täter als großen, dunkel gekleideten Mann mit Brille, der eine Taschenlampe mit sich geführt habe. Weitere Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiwache Attendorn unter Telefon 02722/9269-5300 oder mit einer anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. (LP)

Bildergalerie: Alarmanlage und Zeuge verscheuen Einbrecher