Nachrichten Blaulicht
Attendorn, 26. Oktober 2017

Abgelegenes Ferienhaus in Eichen brennt komplett ab

Abgelegenes Ferienhaus in Eichen brennt komplett ab
Foto: Feuerwehr Attendorn
Eichen. Ein 50 Quadratmeter großes hölzernes Ferienhaus in Eichen ist Mittwochnacht, 25. Oktober, komplett niedergebrannt. Weil das Gebäude nicht abgelegen ist und zudem die Gefahr bestand, dass die Flammen auf ein angrenzendes Waldstück übergreifen, gestaltete sich der Einsatz besonders personal- und materialintensiv.
Um 23.43 Uhr waren die Feuerwehren aus Attendorn, Listerscheid und Neu-Listernohl alarmiert worden Als die Brandbekämpfer am Einsatzort eintrafen, brannte das in Holzbauweise errichtete Haus bereits in voller Ausdehnung. Zur Brandbekämpfung und für anschließenden Nachlöscharbeiten wurden 20 Einsatzkräfte unter Atemschutz eingesetzt.

Eine besondere Herausforderung für die Feuerwehr stellte die Löschwasserversorgung dar, die mit Wasser aus der rund 500 Meter entfernten Listertalsperre schließlich sichergestellt wurde. Die Ausbreitung des Feuers auf das angrenzende Waldstück konnte die Feuerwehr verhindern, der Verlust des Gebäudes war jedoch nicht mehr zu vermeiden.

Neben den Feuerwehren aus Attendorn, Listerscheid und Neu-Listernohl waren auch der Rettungsdienst des Kreises Olpe und das Deutsche Rote Kreuz mit jeweils einem Rettungswagen sowie die Polizei und die Kriminalpolizei vor Ort. Insgesamt waren über 50 Einsatzkräfte ausgerückt.
(LP)

Bildergalerie: Abgelegenes Ferienhaus in Eichen brennt komplett ab