Nachrichten Blaulicht
Attendorn, 28. Oktober 2016

16-Jähriger flieht auf Mofa vor der Polizei

16-Jähriger flieht auf Mofa vor der Polizei
Symbolfoto: Nils Dinkel
Attendorn. Am Donnerstagnachmittag, 27. Oktober, fiel einer zivilen Polizeistreife der Fahrer eines Kleinkraftrads auf, der trotz Einfahrtverbots in die durch Verkehrszeichen gesperrte Straße „In der Stesse“ einfuhr.
Als der Zweiradfahrer die Beamten wahrnahm, die ihm laut Polizeibericht „deutliche Anhaltezeichen“ gaben, wendete er und fuhr über eine Wiese davon. Dabei versuchte er, sein Versicherungskennzeichen mit einem Bein zu verdecken. Die Ordnungshüter verloren den Fliehenden in der Folge zwar aus den Augen, konnten aber dessen Kennzeichen ablesen und die Anschrift des Fahrzeughalters ermitteln.

An der Wohnanschrift in Attendorn trafen sie kurze Zeit später den flüchtigen 16-jährigen Fahrzeugführer an. Er räumte ein, vor der Polizeikontrolle geflüchtet zu sein, weil er sein Mofa durch technische Änderungen auf eine Geschwindigkeit von anstatt der erlaubten 25 Stundenkilometer gebracht habe. Die Polizeibeamten untersagten ihm die Weiterfahrt mit dem frisierten Mofa und erstatteten eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Bildergalerie: 16-Jähriger flieht auf Mofa vor der Polizei