Wieder Hapkido-Training in Attendorn

Kontaktsport mit 30 Personen erlaubt


Die Schüler freuten sich, endlich wieder trainieren zu dürfen. von privat
Die Schüler freuten sich, endlich wieder trainieren zu dürfen. © privat

Attendorn. Das Hapkido-Training in Attendorn wurde am Montag, 17. August, nach der Corona-Pause wiederaufgenommen. Die Schüler freuten sich, endlich wieder gemeinsam trainieren zu dürfen.


Der Selbstverteidigungssport ist eine Kontaktsportart und wieder mit bis zu 30 Teilnehmern erlaubt. Um die Gesundheit der Teilnehmer sicher zu stellen, wurde ein Hygieneplan entwickelt und zwischen dem TV Attendorn und der Stadt vereinbart.
Abstand und regelmäßiges Desinfizieren
So wird – da, wo es geht – auf Abstand geachtet und die Matte regelmäßig desinfiziert. Bei Übungen, wie bei Handtechniken, ist der Kontakt zueinander unvermeidbar. Jedem Schüler wird eine fester Trainingspartner zugeordnet und es wird nicht mehr untereinander rotiert.

Trainingszeiten und Kontaktinformationen sind auf der Homepage des TV Attendorns einzusehen.
Artikel teilen: