Trainer-Trio soll für Trendwende beim FC Altenhof sorgen

Fußball-Landesligist stellt Sebastian Brüser und Michael Burghaus vor


  • Lokalsport, 11.10.2017
  • Von Sven Prillwitz
    Profilfoto Sven Prillwitz

    Sven Prillwitz

    Redaktion

Die Landesliga-Fußballer des FC Altenhof (in grünen Trikots) werden demnächst von drei Trainern gecoacht. Unser Foto zeigt eine Szene aus dem Kreispokal-Drittrundenspiel FC Altenhof - FC Lennestadt (3:5). von Lukas Simon
Die Landesliga-Fußballer des FC Altenhof (in grünen Trikots) werden demnächst von drei Trainern gecoacht. Unser Foto zeigt eine Szene aus dem Kreispokal-Drittrundenspiel FC Altenhof - FC Lennestadt (3:5). © Lukas Simon

Altenhof. Zwei Neue und der aktuelle Coach sollen gemeinsam für die Trendwende und den Klassenerhalt sorgen: Landesligist FC Altenhof hat am Montagabend, 9. Oktober, Sebastian Brüser und Michael Burghaus offiziell vorgestellt, die zusammen mit dem derzeitigen Interimscoach Torsten Hauke ab Ende Oktober ein Trainer-Trio bilden.


Das Modell: Sebastian Brüser trägt die Hauptverantwortung, Burghaus und Hauke stehen ihm als Co-Trainer zur Seite. In den beiden nächsten Partien – auswärts bei Borussia Dröschede (15. Oktober) und zu Hause gegen die FSV Werdohl (22. Oktober) – coacht Hauke den FC Altenhof noch allein. Tags darauf sollen Brüser und Burghaus dann am Winterhagen ihre Trainertätigkeit beginnen. Ein früherer Einstieg sei wegen beruflicher Verpflichtungen jeweils nicht möglich, berichtet das Siegener Online-Portal „fupa.net“. Im Gastspiel beim VfL Bad Berleburg am 29. Oktober feiert das Trainer-Trio dann seine Liga-Premiere.

Für den FC Altenhof ist es bislang eine Saison zum Vergessen. Die magere Bilanz nach neun Spieltagen: vier Punkte, ein Torverhältnis von 10:35 und die „rote Laterne“. Am 11. September, einen Tag nach der 1:8-Heimpleite gegen den FC Lennestadt, war Trainer Marco Grisse zurückgetreten. Einen Tag später präsentierte der Club Torsten Hauke als Interimslösung. Der zeitweise beförderte Co-Trainer fuhr auch gleich im ersten Spiel unter seiner Regie den ersten – und bislang einzigen – Sieg der Saison ein (3:2 beim SV Hohenlimburg). Danach folgten drei Niederlagen.
Artikel teilen: