Titelanwärter lässt Bujupaj-Elf keine Chance

Fußball-Westfalenliga, Frauen: FC Finnentrop – 1. FFC Recklinghausen 0:4 (0:2)


  • Lokalsport, 30.08.2016
  • Von Franziska Menn
    Profilfoto Franziska Menn

    Franziska Menn

    Redaktion

Für Jacqueline Gutwein (am Ball) und den FC Finnentrop setzte es die nächste deutliche Pleite im Ligabetrieb. von s: Matthias Gutwein
Für Jacqueline Gutwein (am Ball) und den FC Finnentrop setzte es die nächste deutliche Pleite im Ligabetrieb. © s: Matthias Gutwein

Für die Fußballerinnen des FC Finnentrop gab es gegen den 1. FFC Recklinghausen nichts zu holen. Gegen den Meisterschaftsanwärter aus dem Ruhrgebiet verloren die Sauerländerinnen jetzt auf dem Kunstrasenplatz am Schulzentrum mit 0:4 (0:2). Damit ist der Fehlstart für die Bujupaj-Elf komplett: Nach drei Spieltagen wartet der Club weiter auf den ersten Punktgewinn und bleibt damit Tabellenschlusslicht.


Von Beginn an hatten die Gäste ihre Favoritenrolle angenommen und das Spiel beherrscht. Während FC-Torfrau Anna-Lisa Tigges die ersten beiden Großchancen des 1. FFC noch verhindern konnte, war sie nach zehn Minuten gegen den Schuss von Marina Krause machtlos. Weitere zehn Minuten später erhöhte Sabrina Mallner für die Gäste auf 2:0, den Pausenstand. In der Folge blieben die Fußballerinnen aus Recklinghausen die überlegene Mannschaft, die nichts anbrennen ließ und das Spiel kontrollierte. Nach Wiederanpfiff spielte der FC Finnentrop eine Zeitlang besser mit, gestaltete die Partie nun ausgeglichener und hätte sogar den Anschlusstreffer erzielen können. Beim letzten Pass allerdings zeigten sich Gunkel und Co. zu unkonzentriert und ließen die nötige Genauigkeit vermissen.
Bildergalerie starten
Titelanwärter lässt Bujupaj-Elf keine Chance
In der 55. Minute machte Chiara Tat mit ihrem Treffer zum 3:0 dann aber den sprichwörtlichen „Deckel“ drauf. Im Anschluss daran hatte der 1. FFC die Partie wieder klar im Griff und erspielte sich über die Außenpositionen immer wieder gefährliche Torchancen. Die einzige echte davon nutzte Marina Krause und erzielte mit ihrem zweiten Treffer in der 75. Minute das 4:0 – der Endstand. „Der Sieg ist auch in der Höhe verdient, da Recklinghausen sehr dominant aufgetreten ist und uns überlegen war“, fiel das Fazit von Finnentrops 1. Vorsitzenden Engelbert Schulte schonungslos ehrlich aus.
FC Finnentrop
Tigges - Bathe, Gutwein, Schulte, Filter, Knote, Baltes, Hochstein, Becker (Jungermann), Gunkel, Camen.
Artikel teilen: