SG Finnentrop/Bamenohl empfängt FSV Gerlingen

Westfalenliga-Derby: Tabellenführer gegen Aufsteiger


  • Lokalsport, 10.10.2019
  • Von SG Finnentrop/Bamenohl
    Profilfoto SG Finnentrop/Bamenohl

    SG Finnentrop/Bamenohl

    Redaktion

Topnews
Trainer Ralf Behle wird am Wochenende nicht auf der Bank der Gastgeber sitzen. Er hospitiert derzeit beim FC Bayern München. von Nils Dinkel
Trainer Ralf Behle wird am Wochenende nicht auf der Bank der Gastgeber sitzen. Er hospitiert derzeit beim FC Bayern München. © Nils Dinkel

Bamenohl. Nach einem spielfreien Wochenende für die erste Mannschaft der SG Finnentrop/Bamenohl, steht am kommenden Freitag, 11. Oktober, der nächste Brocken auf dem Grün der H&R Arena. Denn: die Behle-Elf empfängt den Westfalenliga-Aufsteiger FSV Gerlingen zum Kreisderby.


Unter dem Motto „Derbytime in der H&R Arena“ wartet eine schwierige Partie auf den Erstplatzierten der Westfalenliga: Der Aufsteiger FSV Gerlingen ist seit fünf Spieltagen mit einem Sieg und vier Unentschieden in der Westfalenliga ungeschlagen. Trotzdem tritt der FSV im Tabellenkeller derzeit auf der Stelle und belegt nur Rang 14 in der Tabelle. Lediglich im Pokal verlor der FSV nach Elfmeterschießen gegen die SG Serkenrode/Fretter.

Die Gerlinger, die sich damals kurz vor Ende der Saison noch von Hohenlimburg abfangen ließen, sich aber durch Siege gegen die Westfalia Kinderhaus in der Relegation für die Westfalenliga qualifizierten, besitzen eine zweikampfstarke und geschlossen agierende Mannschaft. Dies zeigte sich erst am vergangenen Sonntag, 6. Oktober, gegen Lünen.
SG Finnentrop/Bamenohl ist gewarnt
Nach einem 0:2 kam die Mannschaft um Trainer Dirk Hennecke eindrucksvoll zurück und hatte im Anschluss sogar noch die Chance auf den 3:2 Siegtreffer gehabt. Der größte Teil des FSV Kaders spielt seit einigen Jahren zusammen, daher gibt es klare Abläufe in der Elf aus Gerlingen und SG Co-Trainer Mike Schrage ist gewarnt.

Ralf Behle, der derzeit in München bei Weltmeister Miro Klose hospitiert, kann am Freitag nicht zugegen sein. Das Trainerteam um Mike Schrage und Marius Hilleke weiß aber was zu tun ist und bereitet sich auf einen gefährlichen Gegner aus Gerlingen und auf deren gefährliches Umschaltspiel vor. Auch bei Standardsituationen ist Vorsicht geboten, hier verfügt Gerlingen über einige kopfballstarke Akteure.
SG belegt ersten Tabellenplatz mit sechs Punkten Vorsprung

Die SG dagegen wahrt derzeit eine blütenweiße Weste. Acht Spiele acht Siege. Das erste Viertel der laufenden Saison ist gespielt. Die aktuell sechs Punkte Vorsprung auf den FC Lennestadt und sieben Punkte auf Wanne Eickel gilt es zu versuchen zu halten. „Wir freuen uns auf Ihren Besuch in der H&R Arena“, teilt die SG Finnentrop/Bamenohl mit.

Wann: Freitag 11. Oktober, Anstoß: 19.30 Uhr.
Wo: H&R Arena am Bamenohler Schloss.
Artikel teilen: