SG Finnentrop/Bamenohl besiegt Oberligisten SF Siegen

Testspiel


  • Lokalsport, 22.11.2019
  • Von SG Finnentrop/Bamenohl
    Profilfoto SG Finnentrop/Bamenohl

    SG Finnentrop/Bamenohl

    Redaktion

 von SG Finnentrop/Bamenohl
© SG Finnentrop/Bamenohl

Bamenohl. Leider waren es am Ende nur etwa 100 Zuschauer, die das Freundschaftsspiel zwischen der SG Finnentrop/Bamenohl und dem Oberligisten SF Siegen am Donnerstagabend, 21. November, sehen wollten. Aber die, die bei kühlen fünf Grad gekommen waren, sahen ein gutes und vor allem schnelles Fußballspiel mit einem am Ende verdienten Sieg für die „Bamenohlerjungs“, dank einer starken Vorstellung in Halbzeit Zwei.


Ralf Behle stellte ein wenig um und vertraute auf Ahmend Shaqiri für Ingmar Klose im Tor sowie auch Lauritz Strotmann im defensiven Mittelfeld in der Startelf. Beide Teams begannen schwungvoll und die Sportfreunde hatten zu Beginn der ersten Halbzeit mehr vom Spiel. Immer wieder musste Ahmend Shaqiri seine Klasse zeigen und entschärfte gleich mehrere Großchancen zu Beginn der Partie.

Es dauerte dennoch bis zur 23. Minute, ehe die Sportfreunde mit 1:0 in Führung gingen. Til Hilchenbach nutze unbedrängt vor dem Tor die Chance und schob den Ball mit einem Drehschuss aus zehn Metern unhaltbar ins rechte Eck. Nur drei Minuten später klingelte es erneut im Kasten der SG. Soufiane El-Faousi nutze eine verunglückte Abwehr und den damit verbundenen Abpraller aus und erhöhte aus elf Metern zum 2:0.
Anschlusstreffer in der 44. Minute
Unbeeindruckt davon, setzte die SG Ihr Spiel aber fort und kam noch vor der Pause (44. Minute) zum mittlerweile verdienten Anschlusstreffer durch Moritz Stange. Mike Schrage, der ein klasse Spiel ablieferte, bediente Mo Stange einige Meter vor dem Strafraum mustergültig, dieser drehte sich um seinen Gegner und schob mit einem trockenen Flachschuss in rechte Eck ein.

Mit einem Dreifachwechsel, Philip Hennes für Dogrusöz, Klose für Shaqiri und Heiko Entrup für Lauritz Srotmann begann die zweite Halbzeit und die SG spielte nach dem Anschlusstreffer wie beflügelt. Die SG störte die Sportfreunde früh in Ihrer eigenen Hälfte und brachte diese damit noch im Aufbauspiel in Bedrängnis. Auch das Tor zum 2:2 durch Mike Schrage war diesem hohen Pressing und dem damit verbundenen Abspielfehler der Sportfreunde geschuldet.

Ein misslungener Querpass etwa 20 Meter vor dem eigenen Tor der Sportfreunde, direkt in den Fuß von Philip Hennes gespielt, nutze dieser eiskalt aus. Er zog direkt auf den Torwart und legte im letzten Moment quer, wo Mike Schrage wartete und nur noch einschieben musste. Im Anschluss hagelte es gleich ein halbes Dutzend Chancen für die SG. Philip Hennes vergab aus zwei Metern frei stehend und auch ein Kopfball aus fünf Metern fand das leere Tor nicht.
SG dreht Partie
Tim Schrage traf nur die Latte und einige Male hatte der Sportfreunde Torwart noch seine Finger am Ball. Das von den Zuschauern viel umjubelte 3:2 für die SG erzielte dann Philip Hennes nach einer schönen Einzelleistung von Tim Schrage, der wieder einmal den Ball über die komplette Hälfte schleppte und die Abwehr der Sportfreunde wie Slalomstangen stehen ließ. In den letzten Minuten der Partie hatten die Sportfreunde zwar noch den Ausgleich auf dem Fuß, aber wir dafür Ingmar Klose zwischen den Pfosten.

In der Nachspielzeit zeigte er noch einmal seine ganze Klasse, als er einen Volleyschuss aus 16 Metern Richtung Torwinkel mit einer Glanzparade entschärfte. Hier hatten die mitgereisten Fans aus Siegen schon den Torschrei auf den Lippen, mussten aber im Anschluss fairerweise Szeneapplaus spenden.

Am Sonntag, 24. November, ist spielfrei in den Westfalen- und Kreisligen. Die SG freut sich nach diesem gelungenem Testspiel, den FC Brünninghausen nach einem Jahr Oberliga wieder in der H&R Arena begrüßen zu dürfen.
Artikel teilen: