Schweres Oberliga-Heimspiel: SG erwartet junges, offensives Team aus Paderborn

Möglichkeiten durch Konter?


  • Lokalsport, 02.10.2020
  • Von Daniel Schröder
    Profilfoto Daniel Schröder

    Daniel Schröder

    Redaktion

Im vergangenen Heimspiel gegen Rheine gelang der SG Finn/Bam. ein Unentschieden. von Daniel Schröder
Im vergangenen Heimspiel gegen Rheine gelang der SG Finn/Bam. ein Unentschieden. © Daniel Schröder

Bamenohl. Nach dem Spiel in Dortmund gibt es für die SG Finnentrop/Bamenohl wieder einmal kaum Zeit zur Erholung. Bereits am Sonntag, 4. Oktober, um 15 Uhr gastiert mit dem SC Paderborn II die nächste hoch veranlagte Mannschaft am Bamenohler Schloss.


Es handelt sich hierbei um eine junge U21-Mannschaft, die dazu noch regelmäßig von A-Jugend Spielern des Zweitligisten ergänzt wird und den vielen Talenten den Übergang in den Senioren- und Profifußball auf höchstem Niveau ermöglichen soll. Für die Bamenohler ist es übrigens das vierte sonntägliche Heimspiel in Folge.
Wechselndes Personal
Durch das stetig wechselnde Personal wird es für das Bamenohler Trainerteam schwer sein, die Mannschaft auf den Gegner vorzubereiten, da der Kader sich an jedem neuen Spieltag unterschiedlich gestaltet. Nichtsdestotrotz erwartet die Bamenohler ein technisch gut aufgestellter Gegner mit großem Offensivdrang, der durch viele große Spieler im Kader auch bei Standards sehr gefährlich ist.

Durch die sehr offensive Spielweise der Paderborner dürften sich den Bamenohlern aber nach Ballgewinn viele Möglichkeiten für schnelle Konter bieten, die es konsequent zu nutzen gilt.
Artikel teilen: