Lesniak-Elf demontiert Lokalrivalen

Fußball-Westfalenliga 2: SG Finn./Bam. - SpVg. Olpe 1:6 (0:3)


  • Lokalsport, 06.11.2015
  • Von Sven Prillwitz
    Profilfoto Sven Prillwitz

    Sven Prillwitz

    Redaktion

Topnews
 von Symbol Sven Prillwitz
© Symbol Sven Prillwitz

Die SpVg. Olpe hat ihr Formtief in der Westfalenliga 2 in beeindruckender Art und Weise beendet - mit einem Kantersieg im Derby: Die Kreisstädter schossen Mitaufsteiger SG Finnentrop/Bamenohl am Freitagabend in der H&R Arena in Bamenohl mit 6:1 (3:0) förmlich ab.


Nicht nur mit Blick auf die jüngste Negativserie in der Liga - die Spielvereinigung hatte in den vorangegangenen drei Partien lediglich einen Zähler auf der Habenseite verbucht -, sondern auch angesichts der 1:2-Pleite in der 2. Runde des Kreispokals gegen die SG hatten die Olper etwas gutzumachen. Und die Mannschaft von Ex-Bundesliga-Profi Marek Lesniak erwischte einen hervorragenden Start: Spielmacher David Ohm brachte die Gäste nach einer Viertelstunde in Führung, nur fünf Minute später legte Angreifer Jannik den zweiten Treffer nach. Kurz vor dem Pausenpfiff sorgte Thomas Rath für einen komfortablen 3:0-Vorsprung der Weiß-Schwarzen (43.).
Jannik Buchen gelingt Dreierpack
Erneut Buchen (59.) und Rath (66.) machten frühzeitig den Sack im Derby zu. Ersterer schraubte seine Trefferquote quasi mit dem Schlusspfiff noch auf drei hoch. Auf der Gegenseite hatte Tim Schrage in der 83. Minute zumindest etwas Ergebniskosmetik betrieben und zwischenzeitlich auf 1:5 aus Sicht der überforderten SG Finnentrop/Bamenohl verkürzt. Es war bereits der 15. Treffer des Top-Scorers, der sich damit vorübergehend auf Rang eins der Torjägerliste schoss. Durch den Sieg im vorgezogenen Spiel der Westfalenliga 2 schob sich die SpVg. Olpe erst einmal auf den dritten Rang vor. Die Spielgemeinschaft hingegen wird den 12. Spieltag wohl auf Platz neun abschließen.
Artikel teilen: