Kart: Verbücheln und Beckmann glänzen mit hervorragenden Saisonleistungen

Saisonabschluss für Motorsportler des OAC


Nico Verbücheln (Mitte) ist der beste deutsche Autoslalom-Fahrer. Das Team des ADAC Westfalen, auch mit OAC-Fahrer Mika Kallweit (links), gewinnt den Titel in der Teamwertung. von OAC/privat
Nico Verbücheln (Mitte) ist der beste deutsche Autoslalom-Fahrer. Das Team des ADAC Westfalen, auch mit OAC-Fahrer Mika Kallweit (links), gewinnt den Titel in der Teamwertung. © OAC/privat

Olpe. Einen meisterhaften Abschluss der Saison feierten die Motorsportler vom Olper Automobil-Club OAC. Im letzten Rennen seiner Laufbahn gewann Nico Verbücheln beim ADAC-Bundesendlauf im Slalom-Youngster-Cup 2021 und ist damit der beste deutsche Fahrer im Autoslalom.


In der Teamwertung ging der Titel an den ADAC Westfalen mit Nico Verbücheln und seinem OAC-Teamkollegen Mika Kallweit in der sechsköpfigen Mannschaft. Zuvor hatte Verbücheln bereits zum dritten Mal den Westfalenmeister-Titel geholt, Kallweit leistete ihm dabei als Dritter auf dem Podium Gesellschaft.

Bildergalerie starten
Nico Verbücheln (links) und Mika Kallweit (rechts) nach dem ADAC-Bundesendlauf im Youngster Slalom Cup.

Ebenfalls OAC-Motorsportler ist Noah Beckmann. Der Elfjährige ist Meister im ADAC Kart Youngster Cup 2021. Als jüngster Fahrer in der World Formula Klasse holte er auf der Rundstrecke sieben Siege, fünf zweite Plätze und 27 Punkte Vorsprung auf den Zweitplatzierten.

Artikel teilen: