Hengstschau an der „Schwartmecke“


  • Lokalsport, 06.03.2016
  • Von Karsten Grobbel
    Profilfoto Karsten Grobbel

    Karsten Grobbel

    Redaktion

Trotz schlechten Wetters fanden im vergangenen Jahr über 1000 Zuschauer den Weg zur Kaltbluthengstschau auf die Schwartmecke. von Karsten Grobbel
Trotz schlechten Wetters fanden im vergangenen Jahr über 1000 Zuschauer den Weg zur Kaltbluthengstschau auf die Schwartmecke. © Karsten Grobbel

Die „Schwartmecke“ steht am Sonntag, 13. März, wieder ganz im Zeichen des Kaltblutpferdes. Der Reitverein veranstaltet an diesem Tag die bereits zur Tradition gewordene Hengstschau.


Um 11 Uhr beginnt die Vorstellung der Hengste an der Hand, gefolgt von der Präsentation im Freilaufen. Anschließend zeigen sich die Tiere in Aktion, unter anderem vor der Kutsche oder unter dem Reiter. „Selbst Menschen, die bisher ihre Liebe zu Pferden noch nicht entdecken konnten, werden von der Imposanz, die ein Kaltblut ausstrahlt, beeindruckt sein“, kündigt der Verein an. Erwartet werden wieder über 20 Hengste. Zur Schwartmecke - gelegen an der B 55 zwischen Oedingen und Cobbenrode - sind nicht nur die Experten, sondern auch alle jungen und alten Pferdeliebhaber eingeladen. Die Vorführung findet auf der großen Außenanlage des Vereins statt, bei schlechtem Wetter können die Besucher das Geschehen vom Tribünengebäude aus verfolgen.
Artikel teilen: