Ganzjahressandplatz beim Olper Tennis Club fertiggestellt


Der Olper Tennisclub hat 80.000 Euro in den Erhalt seiner Anlage gesteckt. von privat
Der Olper Tennisclub hat 80.000 Euro in den Erhalt seiner Anlage gesteckt. © privat

Olpe. Der Olper Tennis Club hat die umfangreichen Modernisierungsmaßnahmen mit einem Investitionsvolumen von 87.000 Euro nach neun Monaten erfolgreich abgeschlossen.


Peter Hunold, 1. Vorsitzender des Vereins, der maßgeblich das Projekt vorangetrieben hat, stellt fest: „Ohne das von der Landesregierung NRW aufgelegte Förderprogramm ‚Moderne Sportstätten 2022‘, wäre die Umsetzung des nicht möglich gewesen.“

Hiermit verbunden seien auch eine Kooperation des Stadtsportverbandes Olpe sowie die Unterstützung durch Fördermittel der Stadt Olpe sowie des Kreises Olpe und der Sparkasse Olpe gewesen. Bestandteil des Projekts war die Erneuerung der Heizungsanlage. Es wurde eine legionellenfreie Warmwasserbereitung für die Duschen installiert, die Sanitärräume und der Clubraum wurden modernisiert.

Es erfolgte eine neue Innenisolierung des Clubhausdaches sowie eine teilweise Erneuerung der Lichttechnik. Die vollautomatische Beregnungsanlage wurde auch für die Plätze drei und vier installiert und stellt somit künftig für alle vier Plätze ein System zur Bewässerung dar.

Neuer Ganzjahressandplatz

Ganz besonders freut sich der Olper Tennis Club über die Umwandlung eines Tennisplatzes in einen Ganzjahressandplatz. Auf dem frostsicheren Tennis Force II Belagsystem kann künftig das ganze Jahr auf Sandplatzoberfläche Tennis gespielt werden. Seit dem 20. April ist der neue Platz bespielbar.

Herkömmliche Sandtennisplätze sind witterungsempfindlich und, da sie wassergebunden sind, nur eine begrenzte Spielsaison bespielbar. Auch während der Saison kann der Spielbetrieb durch starke Regenfälle und tiefe Temperaturen unterbrochen werden.

Dies gehört nun der Vergangenheit an. Das Spielverhalten ist vergleichbar mit konventionellen Sandplätzen, jedoch garantiert die stets ebene Spieldecke, ohne Trittlöcher einen gleichmäßigeren Ballabsprung.

Weniger Arbeitsaufwand

Weitere Vorteile sind der ausbleibende Arbeitsaufwand für den Ausgleich von Löchern oder Unebenheiten und das Walzen der Plätze, die höhere Unempfindlichkeit der Linien gegenüber Frostschäden und die Nutzung für den Mehrzwecksport und Rollstuhl-Tennis.

Mit der Errichtung eines Ganzjahressandplatzes sieht der Olper Tennis Club einen gesellschaftlichen Trend, Tennis ganzjährig unter freiem Himmel zu ermöglichen. Seit dem 1. Mai sind alle vier Plätze bespielbar.

Online-Buchungssystem

Pünktlich zum Saisonbeginn wurde ein neues Online-Buchungssystem eingeführt. „Es wird von den Mitgliedern sehr gut angenommen. Die Buchung kann somit bequem von unterwegs vorgenommen werden“, teilt der Verein mit.

Die Trainingszeiten der Mannschaften und der Tennisschule Koblitz, die Medenspiele an den Wochenenden, sowie Veranstaltungen lassen sich ebenfalls über dieses System abbilden.

Artikel teilen: