Fünffach-Torschütze Florian Friedrichs führt FC Lennestadt ins Viertelfinale

Fußball-Kreispokal, 3. Runde


  • Lokalsport, 20.09.2017
  • Von Lukas Simon
    Profilfoto Lukas Simon

    Lukas Simon

    Redaktion

Topnews
Auch wenige Tage nach dem 8:1-Kantersieg im Liga-Derby ließ der FC Lennestadt dem FC Altenhof nun im Pokal keine Chance. von s: Lukas Simon
Auch wenige Tage nach dem 8:1-Kantersieg im Liga-Derby ließ der FC Lennestadt dem FC Altenhof nun im Pokal keine Chance. © s: Lukas Simon

Altenhof. Altenhof. Es war die One-Man-Show des Geburtstagskinds: Florian Friedrich hat den FC Lennestadt am Mittwochabend, 20. September, quasi im Alleingang ins Viertelfinale des Fußball-Kreispokals geschossen. Der Toptorjäger erzielte beim 5:3 (4:1)-Erfolg gegen den Landesliga-Rivalen FC Altenhof alle fünf Gästetreffer auf dem Sportplatz „Am Winterhagen“.


Der FC Lennestadt war bereits früh in Führung gegangen: Nach vier Minuten setzte sich Lennestadts Kapitän Moritz Töhne an der rechten Strafraumgrenze durch und spielte den Ball in den Rücken der Abwehr. Schmidt ließ den Ball für seinen Sturmpartner Florian Friedrichs durch, der zum 1:0 für den FC Lennestadt traf. Bereits im Liga-Duell vor rund eineinhalb Wochen, beim 8:1-Kantersieg der Winkel-Elf in Altenhof, hatte der Knipser dreimal zugeschlagen. 

Der Jubel der Gäste währte allerdings nur kurz, denn in der 11. Minute stand Jurij Bechte allein vor FCL-Schlussman Kevin Schulte. Eiskalt glich der  Altenhofer zum 1:1 aus. Maximale Effizienz, denn bis zum Seitenwechsel sollte es die einzige Torgelegenheit der Hausherren bleiben. Anders der FC Lennestadt, der sofort wieder das Tempo anzog – und erneut in Führung ging:. In der 17. Spielminute lief F. Friedrichs alleine auf das Tor der Gastgeber zu, überlief Torhüter Stevens und schob den Ball zum 2:1 ein. Ganz ähnlich sahen F. Friedrichs dritter und vierter Streich aus (35./43.).
Fünfter Streich ein echtes Traumtor
Nach dem Wiederanpfiff fiel dann das schönste Tor am Abend. Der überragende und zu diesem Zeitpunkt bereits vierfache Torschütze F. Friedrichs erkämpfte sich in der 50. Minute den Ball am gegnerischen Sechzehner und lupfte die Kugel schließlich gekonnt über den FCA-Torhüter hinweg zum zwischenzeitlichen 5:1.
Bildergalerie starten
Fünffach-Torschütze Florian Friedrichs führt FC Lennestadt ins Viertelfinale
Zum Unmut seines Trainers Jürgen Winkel schaltete der FCL mit der deutlichen Führung im Rücken ein bis zwei Gänge zurück und ließ den Gasgebern mehr Raum. Diesen nutzte der FC Altenhof dann in der 73. Minute: Nach einem Foulspiel entschied Schiedsrichter Fabian Hacke auf Strafstoß. Dominik Zimmermann trat an und verwandelte souverän zum 2:5. In der 80. Minute nutzte Tobias Stevens es dann eiskalt aus, dass die Gäste-Defensive den Ball nicht geklärt bekam, und verkürzte noch auf 3:5. Es war der Schlusspunkt einer erneut torreichen, über weite Strecken aber einseitigen Partie.
Stenogramm
FC Altenhof: S. Stevens – Schneider, T. Stevens, Freitag, Betche (64. Koschitz), Wiesemann, Akkent, Fesser (46. Rademacher), Zimmermann, Solbach, Stahl

FC Lennestadt: Schulte – D. Schmidt, Hochstein, Völmicke, Bivolaku (46. Eickelmann), Gouranis, M. Friedrichs, Baser, F. Friedrichs (76. Bieker), Thöne (71. Schulz), C. Schmidt

Schiedsrichter: Fabian Hacke

Tore: 0:1 (4.) F. Friedrichs, 1:1 (11.) Betche, 1:2 (17.) F. Friedrichs, 1:3 (35.) F. Friedrichs, 1:4 (43.) F. Friedrichs, 1:5 (50.) F. Friedrichs, 2:5 (73./Strafstoß) Zimmermann, 3:5 (80.) T. Stevens
Die weiteren Ergebnisse von Mittwoch:

SV Rothemühle - SC LWL 1:4
SC Drolshagen - SpVg. Olpe 2:1
SG Kirchveischede/Bonzel - SV Attendorn 1:4
Artikel teilen: