FC Lennestadt reist als Titelfavorit zum SC LWL

Fußball-Kreispokal, Viertelfinale


  • Lokalsport, 09.10.2017
  • Von Lukas Simon
    Profilfoto Lukas Simon

    Lukas Simon

    Redaktion

Der FC Lennestadt ist am Donnerstag beim SC LWL gefordert. von Lukas Simon
Der FC Lennestadt ist am Donnerstag beim SC LWL gefordert. © Lukas Simon

Attendorn/Lennestadt. Nur noch zwei Runden bis zum Endspiel: Acht Mannschaften stehen im Viertelfinale des Fußball-Kreispokals. Titelanwärter Nummer eins ist Landesliga-Spitzenreiter FC Lennestadt, der im Topspiel dieser Runde am Donnerstag, 12. Oktober, beim SC Listernohl-Windhausen-Lichtringhausen gastiert.


Auf dem Papier ist der Ausgang der Begegnung nicht nur wegen der Liga-Zugehörigkeit – Bezirksligist trifft auf Landesligist – eine eindeutige Angelegenheit: Der FC Lennestadt führt die Landesliga 2 souverän an, holte aus den bisherigen zehn Partien acht Siege und zwei Unentschieden. Dazu kommen Bestwerte in Offensive und Defensive, denn der Westfalenliga-Absteiger stellt mit 36 erzielten Treffern nicht nur den besten Angriff der Liga, sondern bei gerade einmal sechs Gegentoren auch die stabilste Abwehr. Am Wochenende bestätigte der Spitzenreiter seine bärenstarke Form zudem mit einem 2:0-Auswärtserfolg im Gipfeltreffen beim TuS Erndtebrück II. 

Da könnte dem ehemaligen FCL-Trainer und jetzigem Coach des Bezirksligisten SC LWL, Benedikt Gabriel, theoretisch angst und bange werden. Allerdings hat der Sportclub in dieser Saison Erfahrung damit, wie man einen Landesligisten aus dem Wettbewerb wirft: In der zweiten Runde bezwang der aktuell Tabellensechste der Bezirksliga 4 den FSV Gerlingen mit 3:1. In der Liga lief es zuletzt auch, der 2:1-Auswärtssieg beim SV Freudenberg war der zweite Erfolg hintereinander. 

Das Spiel wird auf dem Sportplatz Weltringhausen ausgetragen und um 19 Uhr angepfiffen. Dieselbe Anstoßzeit gilt an diesem Tag für die Partien VfR Rüblinghausen – SV Attendorn und SV Listerscheid – SC Drolshagen. Tags zuvor treffen bereits der SV Türk. Attendorn und der SV Ottfingen aufeinander; diese Begegnung wird ebenfalls um 19 Uhr angepfiffen.
Artikel teilen: