Schützenverein Oberelspe lädt zum Schützenball in die Schützenhalle ein

Bitte 2G-plus beachten


Die Majestäten und Offiziere des Schützenvereins Oberelspe (hier ein Foto vom Bundesschützenfest 2019 in Medebach) freuen sich auf einen tollen Schützenball mit vielen Gästen. von Nicole Voss
Die Majestäten und Offiziere des Schützenvereins Oberelspe (hier ein Foto vom Bundesschützenfest 2019 in Medebach) freuen sich auf einen tollen Schützenball mit vielen Gästen. © Nicole Voss

Oberelspe. Es darf wieder gefeiert werden. Der Schützenverein Oberelspe macht mit seinem Schützenball am Samstag, 19. März, in der Schützenhalle den Anfang. Die Schützen und ihre Partnerinnen freuen sich darauf ins Jubiläumsjahr „85+2“ mit vielen Gleichgesinnten zu starten.


Der Abend beginnt mit dem gemeinsamen Besuch der Schützenmesse um 18.30 Uhr in der St. Maria Immaculata Kirche Oberelspe. Im Anschluss folgt der gemeinsame Marsch zur Schützenhalle.

Alle Oberelsper und Bewohner umliegender Orte, die Lust haben einen gemütlichen Abend bei schützenfestähnlicher Atmosphäre zu verbringen sind eingeladen. Eine besondere Kleiderordnung gibt es nicht.

Das Tambourcorps Oberelspe sorgt beim Schützenball auch für die musikalisch Unterhaltung. von Nicole Voss
Das Tambourcorps Oberelspe sorgt beim Schützenball auch für die musikalisch Unterhaltung. © Nicole Voss

Ein Highlight werden sicherlich die Ehrungen der Jubilare sein. Die Majestäten, das Königspaar Mario Heller und Elke Deichmann-Heller, das Jungschützenkönigspaar Jonas und Maria Ledigen, das Kaiserpaar Georg und Martina Hümmeler und Stadtjungschützenkönig Michael Voss freuen sich darauf, sich endlich mal wieder als Majestäten präsentieren zu dürfen und auf einen tollen Abend.

Die musikalische Gestaltung des Abends übernimmt neben dem Tambourcorps Oberelspe wie gewohnt wieder die Partyband ‘Veischede Live‘ des Musikvereins Bilstein.

Die Majestäten sowie der Vorstand freuen sich auf den Neustart und hoffen zahlreiche Gäste aus Oberelspe und Umgebung zu einem stimmungsvollen Abend in der Schützenhalle begrüßen zu dürfen. Für den Schützenball gilt die 2G-plus-Regel. Dabei ist der Nachweis eines negativen Testergebnisses unabdingbar. Eine Booster-Impfung reicht nicht aus. Der Eintritt ist frei.

Artikel teilen: