Erfolgreiches Wochenende für die HSG Lennestadt-Würdinghausen

Handball


Die Herren der HSG Lennestadt-Würdinghausen setzten sich gegen den TuS Fellinghausen 2 mit 29:25 durch. von privat
Die Herren der HSG Lennestadt-Würdinghausen setzten sich gegen den TuS Fellinghausen 2 mit 29:25 durch. © privat

Lennestadt. Die Handballmannschaften der HSG Lennestadt-Würdinghausen haben am Wochenende, 3./4. Februar, positive Ergebnisse verbucht. Sowohl die Damen als auch die Herren und die Jugendmannschaften zeigten starke Leistungen und holten wichtige Siege.


Die Damenmannschaft der HSG Lennstadt-Würdinghausen ließ keinen Zweifel an ihrer Stärke aufkommen, als sie am Samstag die Damen der RSVE Siegen Handball 2 empfingen. In einem beeindruckenden Spiel setzten sie sich souverän mit einem Punktestand von 4:19 zur Halbzeit und am Ende mit 32:12 durch.

Besonders herausragend war die Leistung von Torhüterin Chantal Burink, die mit zahlreichen Paraden den Gegnern keine Chance ließ. Mit diesem klaren Sieg festigte die HSG ihren zweiten Tabellenplatz und richtet den Blick nun gespannt auf die bevorstehenden Spiele gegen den Tabellenführer Lüdenscheid 2.

Herren: Kampfsieg gegen Fellinghausen 2

Auch die Herren der HSG zeigten am Samstag eine starke Leistung und erkämpften sich einen verdienten Sieg gegen den TuS Fellinghausen 2. Nach anfänglichen Schwierigkeiten übernahmen sie im Laufe des Spiels die Führung und hielten diese bis zum Schlusspfiff.

Besonders hervorzuheben waren die Leistungen von Bennet Venohr und Lukas Beul im Rückraum sowie Julius Dobernig im Tor. Mit diesem Erfolgserlebnis festigt die HSG ihre Position in der Liga und blickt optimistisch auf die kommenden Herausforderungen.

Weibliche B-Jugend bleibt ungeschlagen

Auch die weibliche B-Jugend der HSG zeigte eine beeindruckende Leistung und blieb weiterhin ungeschlagen in der Saison. Mit einem deutlichen Sieg gegen den TVE Netphen unterstrichen sie ihre Dominanz in der Liga. Trotz einiger Ausfälle bewies das Team eine geschlossene Mannschaftsleistung und hielt den Gegner klar auf Distanz.

Mit den kommenden Spielen gegen starke Gegner stehen nun entscheidende Herausforderungen bevor, auf die sich die Mannschaft konzentriert vorbereitet.

Männliche C-Jugend: Kampfgeist trotz Niederlage

Die männliche C-Jugend der HSG bewies großen Kampfgeist, belohnte sich jedoch trotz einer starken Schlussphase nicht mit einem Sieg. Trotz eines Rückstands kämpften sich die Jungs in der zweiten Halbzeit zurück und verkürzten den Abstand auf nur zwei Tore. Trotz der Niederlage zeigte sich Trainer Kim Merz optimistisch und betonte die positive Entwicklung des Teams.

Artikel teilen: